Gruppe junger Männer randaliert in Hotel

Männergesellschaft funktionierte Hotelzimmer kurzerhand zu Partyraum um

Am Abend des 3. Januar erhielt das Bundespolizeirevier Schwerin einen Notruf vom InterCityHotel am Hauptbahnhof. Ein Mitarbeiter informierte, dass dort eine Gruppe von etwa 10 Personen in einem der Zimmer randalieren soll. Bei Eintreffen der Beamten hatten bereit vier Personen das Hotel unerkannt über den Notausgang verlassen. Drei weitere Männer im Alter von 18 und 19 Jahren konnten in der Empfangshalle gestellt werden. Laut Aussagen des Mitarbeiters sei die Personengruppe zuvor bereits mehrfach durch das Hotelpersonal wegen Lärmbelästigung aus dem Hotel verwiesen worden. Das Zimmer wurde anscheinend durch einen dieser Männer angemietet, um mit seinen Freunden dort zu feiern.

Im Hotelzimmer wurden diverse Sachbeschädigungen festgestellt. Darüber hinaus wurde eine Betäubungsmittel ähnliche Substanz aufgefunden. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die weitere Sachbearbeitung wurde von der zuständigen Landespolizei übernommen.


Produkttipps

Nach oben scrollen