Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Gute Ergebnisse bei der Jubiläums-Mathematikolympiade

Tallinner hatten die Nase vorn

v.l.: G.-Ch. Riedel, Lennart Pfennigschmidt, Franziska Moll, Henrik Bajon, Johannes Linhart, Moritz Rentzow, Schulrat Dr. Gerhard PapkeDie Auswertung der unlängst durchgeführten Jubiläumsolympiade ergab, dass die Tallinner Freunde von den Ergebnissen und der Teilnehmerzahl das Starterfeld dominierten. Bei der 10. gemeinsamen Olympiade legten die Abteilungsleiterin Anne-Sirje Rei aus Tallinn und Georg-Christian Riedel, verantwortlicher Organisator in Schwerin, sich auf die Klassenstufe 8 fest. In Tallinn schrieben 128 Schüler aus 31 Schulen die gleichen Aufgaben wie die 16 Schweriner Schüler. In unserer Partnerstadt durften maximal 5 Schüler pro Schule aus den 8. Klassen an der beliebten Olympiade teilnehmen. In Schwerin und Tallinn wurde allgemein der Schwierigkeitsgrad als sehr hoch eingestuft. So waren die Ergebnisse auch nicht verwunderlich. Die Preise werden nach festgelegten Punktintervallen, ähnlich wie Zensuren, verteilt.

Die Auswertung hat ergeben, dass die Tallinner einen zweiten Preis und 21 dritte Preise errangen. Die Schweriner konnten 6 dritte Preise verbuchen. Das beste Ergebnis erzielte Rasmus Tiidemann vom Gustav-Adolf-Gymnasium Tallinn mit 30 von 40 Punkten. Der beste Schweriner, Lennart Pfennigschmidt vom Fridericianum, erreichte 24 Punkte. Es folgten knapp dahinter: Franziska Moll vom Pädagogium, Henrik Bajon vom Goethe-Gymnasium, Johannes Linhart vom Fridericianum, Moritz Rentzow von der Niels-Stensen-Schule und Marvin Thörel aus der Ecolea. Gerade wegen der schweren Aufgaben, von denen einige ohne vorhergehende Bestenförderung kaum zu bewältigen waren, zeigte sich G.-Ch. Riedel mit den Ergebnissen der 10. gemeinsamen Mathematikolympiade Schwerin-Tallinn zufrieden. Bei der Siegerehrung, die gemeinsam mit dem Schulrat Dr. Gerhard Papke durchgeführt wurde, erhielten die Schweriner Schüler eine Urkunde, kleine Präsente aus Tallinn, wie zum Beispiel Stadtführer und extra angefertigte Kugelschreiber sowie Bücher.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]