Hauptausschuss tagt am 31. März

Die Mitglieder des Hauptausschusses treffen sich am Dienstag, dem 31. März, um 18 Uhr zu ihrer nächsten Sitzung im Stadthaus, Am Packhof 2-6, Raum E 070.

Auf der Tagesordnung stehen neben der Anhörung zum Gesetz zur Schaffung zukunftsfähiger Strukturen der Landkreise und kreisfreien Städte in Mecklenburg-Vorpommern und der Änderung zum Bebauungsplan „Zippendorf“ auch die Änderung zum Flächennutzungsplan, der Beitritt Schwerins zum Zweckverband „Elektronische Verwaltung in M-V“, die Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts „Wohnen in Schwerin“ mit dem Punkt: Stadtumbau der Großwohnsiedlungen, das Thema Resettlement – Programm zur Flüchtlingsaufnahme in der Landeshauptstadt Schwerin, die Stadtbildpflege und Ensembleschutz der Schweriner Innenstadt sowie die Stärkung des KOSD.

Weitere Themen sind der Ehrenamtspass, der Spielplatz für die Grundschule Mueßer Berg, Energieeinsparung und die Änderung der Schaltung von Fußgängerampeln. Darüber hinaus beraten die Mitglieder zu Hol- und Bringezonen vor Kindereinrichtungen, einer Wanderausstellung „Erzwungene Wege – Flucht und Vertreibung im Europa des 20. Jahrhunderts“, Schulsozialarbeit am Fridericianum, Mindestlohn bei Vergabe von Dienstleistungen durch die Landeshauptstadt sowie städtische Unternehmen und der Entwicklung des Fußballzentrums Schwerin. Weiter auf dem Plan stehen die Punkte: Ermäßigung für Kinder bei Saunabesuchen, Kleinwasserkraftwerk am Spieltordamm und Prüfung der Einführung weiterer Rechtsabbiegepfeile im Stadtgebiet.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:09 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top