Hauswand, Transporter und Bushaltestelle mit Graffitis beschmiert

Polizei stellt drei 20 und 16 Jahre alte Tatverdächtige

Gleich mehrere Ziele haben drei Täter in der Nacht zu Samstag für ihre Graffiti-Schmierereien erkoren. Durch Zeugenaussagen und einen umgehenden Polizeieinsatz konnten die Tatverdächtigen nur unmittelbar nach der Sachbeschädigung von Polizeibeamten ergriffen werden.

Ziel der 20 und 16 Jahre alten Männer war die Hauswand der Diskothek “ Achteck“,  mehrere Transporter sowie eine Bushaltestelle min der Wittenburger Straße. Noch am Freitagabend, kurz vor Mitternacht bemerkten Zeugen wie zwei weiße Transporter sowie die Haltestelle mit Farbe von den Tätern besprüht wurden. Der informierte Sicherheitsdienst des „Achteck“ konnte schließlich einen 20- jährigen Schweriner festhalten. Die beiden anderen Tatverdächtigen waren zunächst flüchtig. Erst nachdem die Polizei mit mehreren Streifenwagen die nähere Umgebung absuchte, konnten die Beamten in der Nähe des Sportgymnasiums die Jugendlichen im Alter von 20 und 16 Jahren, die sich in einem Gebüsch versteckt hielten, feststellen.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, wurden zwei der Tatverdächtigen noch vor Ort wieder entlassen. Der Dritte wurde mit ins Polizeirevier genommen, nachdem man bei ihm Sprühutensilien aufgefunden hatte und seine Kleidung Farbspuren aufwies. Ein szenetypisches Buch mit Skizzen seiner Graffiti wurde sichergestellt. Daneben sei er alkoholisiert und im Besitz von Betäubungsmitteln gewesen.

Weitere am Samstag aufgefundene Graffiti in der näheren Tatortumgebung, können unter Umständen den Tatverdächtigen zugeordnet werden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:50 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top