Heimsieg knapp verpasst …

Rückblick auf den Schloss-Triathlon am 30. Juni 2013


Sommer-Zeit ist Triathlon-Zeit. Nicht nur, dass die ITU-Weltserie im Triathlon auf der olympischen Distanz weiter geht, die „Ironfrauen“ sowie „Ironmänner“ bei ihren Wettkämpfen gefordert sind, auch hierzulande wird hervorragender Triathlon-Sport geboten.

Am 8. Juni fand der 10. Papendorfer Triathlon statt, am 30. Juni dann der 25. Schloss-Triathlon in Schwerin und es folgen weitere traditionsreiche Wettkämpfe in M-V. So der 21. Güstrower Fun-Triathlon am 10. August, der 28. Müritz-Triathlon in Waren/Müritz am 17. August, der 14. Sternberger Triathlon am 25.08. und der 31. Rostocker Triathlon am 14. September.

Einer, der ein erfolgreicher Triathlet und Extremsportler ist und zudem einige Sportveranstaltungen in der Region maßgeblich mit organisiert, ist Michael Kruse aus Schwerin. Marko Michels sprach mit dem 47-jährigen Ironman über den Schloss-Triathlon in Schwerin, weitere Wettkämpfe in M-V sowie kommende sportliche Veranstaltungen.

„Traumhafte Strecke, schöne Atmosphäre und gute Stimmung …

Frage: Der 25. Schweriner Schloss-Triathlon ist bereits wieder Geschichte. Wie lautet Ihr Resümee? Wie war der Zuspruch? Und: Wer gewann die Hauptrennen bei den Damen sowie Herren?

Michael Kruse: Die 25. Auflage des Schweriner Schloss-Triathlons war wieder einmal toll und ist mit viel Gänsehaut-Atmosphäre für die vielen Zuschauer regenfrei, aber mit viel Wind über die Wettkampfstrecke hervorragend zu Ende gegangen.

Die Siegerin und der Sieger im Hauptrennen heißen bei den Frauen Andrea Willhöft vom Tri-Sport Schwerin und bei den Männern gab es ein „Wimpernschlag-Finale“ zwischen Maximilian Meißner vom Erdinger Alkoholfrei-Team aus Brandenburg und Dennis Kruse vom Tri-Sport Schwerin, der in der letzten Runde mit Magen-Problemen zu kämpfen hatte.

Frage: Was ist für Sie persönlich das Besondere am Schweriner Schloss-Triathlon?

Michael Kruse: Das Besondere am Schweriner Schloss-Triathlon ist die traumhafte Strecke sowie die schöne Atmosphäre beim Wettkampf und die gute Stimmung bei den Athleten.

Frage: In den kommenden Wochen gibt es weitere hochkarätige Wettbewerbe im Triathlon in M-V, so in Güstrow, in Sternberg und in Rostock. Welche Bedeutung haben diese Triathlon-Events aus Ihrer Sicht? Werden Sie dort auch starten?

Michael Kruse: Ich kenne mittlerweile alle Veranstaltungen im Lande und jede hat ihren besonderen Reiz. Ob Güstrow, Sternberg oder Rostock – alles ein „Muss“ für die Triathletinnen und Triathleten im Lande. Super Organisatoren bei den Veranstaltungen, verbunden mit viel Power aus den Vereinen, haben über die vielen Jahre schöne Veranstaltungen entstehen lassen. Ob ich bei dem einen oder anderen Wettkampf dabei bin, lasse ich noch offen.

Frage: Die Raelert-Brüder aus Rostock haben insbesondere den Ironman auf Hawaii im Blick. Andreas Raelert gewann am letzten Juni-Wochenende ja ebenfalls den „Ironman Austria“ in Klagenfurt. – Wann werden Sie auf Hawaii starten?

Michael Kruse: Oh, eine gute Frage … Ich bin gerade dabei, meine eigene Event-Firma „Sport-Event MK“ weiter aufzubauen und meinen Sohn Dennis Kruse in den Triathlon-Profi-stall zu führen, da bleibt leider wenig Zeit für die eigene Vorbereitung. Wenn ich es schaffe, werde ich in diesem Jahr meine Qualifikation für die Mittel-Triathlon-WM in Las Vegas in Angriff nehmen und Hawaii vielleicht 2014.

Frage: Im Sportsommer 2013 sind in M-V jede Menge wichtiger Wettbewerbe, so der DLRG-Cup im Rettungsschwimmen vor Warnemünde, der Fünf-Seen-Lauf in Schwerin oder das Schloss-Schwimmen in Schwerin – nur drei Beispiele von vielen. Werden Sie bei dem einen oder anderen Wettkampf, im Laufen, Schwimmen und Radfahren, auch noch aktiv sein?

Michael Kruse: Ja, aktiv werde ich noch sein – beim Laufen. Bei mir läuft es im wahrsten Sinne des Wortes richtig gut. So konnte ich den Halbmarathon in Schwerin gewinnen, dazu Platz eins bei den Brandenburg-Meisterschaften im Halbmarathon in Wittstock erkämpfen und einen zweiten Platz über 15 Kilometer in Lindow/Brandenburg belegen.

Dann: Vielen Dank und weiterhin maximale Erfolge!

mm

Scroll to Top