Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Heimspiel: Grün Weiß Schwerin vs. Berliner TSC

Handballerinnen in dieser Saison noch ohne Sieg

Auch Wendy Künzels Formkurve zeigt nach oben. (Bild: Dietmar Albrecht)Wenn man den Gesetzen einer Folge Glauben schenken kann, wäre im dritten Heimspiel der Grün Weißen nach null Punkten im ersten Spiel, einem Punkt im zweiten Spiel am kommenden Wochenende endlich ein Doppelpunktgewinn gegen den Gegner dran. Mit dem Berliner TSC gibt dann allerdings ein Gast die Visitenkarte ab, mit dem Schwerin schon so manch einen „Strauß ausgefochten“ hat. In den letzten beiden Spielzeiten konnten die Gäste aus der Bundeshauptstadt nämlich alle vier Spiele für sich entscheiden, entführten also auch beide Male die Punkte aus Schwerin.

Diesen Bock möchten die Spielerinnen um Tini Wolter und Torfrau Andrea Klasen am Sonntag in der Reiferbahnhalle unbedingt umstoßen. In der diesjährigen Vorbereitung trafen beide Teams zweimal aufeinander. Beim Turnier in Banzkow gab es einen deutlichen 27:17- Sieg der Grün Weißen, beim Turnier in Neubrandenburg behielt der TSC die Oberhand. Es deutet sich also eine interessante und emotionale Partie an, zumal die Gäste verlustpunktfrei in den Norden kommen. Sie konnten beide bisherigen Partien gegen Frankfurt und Oyten für sich entscheiden und stehen damit im oberen Tabellendrittel. Die Schwerinerinnen verpassten ja am letzten Sonntag den ersten Sieg denkbar knapp, spielten nur Unentschieden gegen den SFN Vechta und stehen damit in der Tabelle im letzten Drittel. Trotzdem zeigte die Formkurve deutlich nach oben und diesen Trend möchte Tilo Labs gern beibehalten. „Entscheidend wird sein, dass wir selbst unser Spiel aufziehen, unsere Chancen effektiv herausspielen und dann auch hochprozentig nutzen. Dafür waren 20 Minuten der zweiten Halbzeit gegen Vechta schon ein gutes Beispiel.“

Verzichten muss der Trainer nach wie vor auf Meike Schult und Anna Pöschel, die beide verletzt sind. Anwurf ist, wie gewohnt am Sonntag um 16:00 Uhr in der Halle an der Reiferbahn.

Ralf Grünwald


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]