Herzlich Willkommen – unser Nashorn „Clara“ ist da!

Wie eiferten wir diesem Moment entgegen, in der die Kiste geöffnet wird und die Nashornkuh „Clara“ endlich den Schweriner Zooboden betritt! Nun ist sie da, die lange Wartezeit vergessen und die Freude im Zoo und in der Bevölkerung groß.

Wie ist „Clara“ nun in den Zoo gekommen und wo ist das Nashorn jetzt untergebracht?

An dieser Stelle ein kurzer Rückblick auf die vergangenen 2 Tage:
Am Dienstag, den 10.03.2009 reisten die Tierparkmitarbeiter Herr Bernd Tippelt, Herr Dr. Wolfgang Zessin und Herr Dr. Christian Matschei in Richtung Luxemburg. Wir erhielten unmittelbar zuvor die Abflugzeit aus Südafrika und wollten „Clara“ am Mittwoch persönlich in Empfang nehmen. Gut vorbereitet, ausgestattet mit allen notwendigen Papieren und mit den notwendigen logistischen Absprachen, begaben wir uns am Mittwoch auf den Frachtflughafen der Luxair Cargo. Sogleich wurden wir mit großer Gastfreundschaft und Freundlichkeit empfangen. Die Luxemburger Kollegen ermöglichten uns Einblicke in die Frachtbereiche, Akklimatisationsräume und in die Flugabfertigung, so dass wir uns von der Professionalität des Unternehmens einen Eindruck machen konnten. Alle schienen sehr tierinteressiert und ließen sich von unserer Begeisterung anstecken. Rasch sammelten sich Mitarbeiter um uns und ermöglichten eine vollständige Beobachtung aller Abläufe.

Nach 12 Stunden Flug, exakt um 14:40 Uhr, landete unsere Nashornkuh auf dem Flughafen Luxemburg. Sogleich durften wir in Begleitung vom Flughafenpersonal an die Frachtmaschine und in dessen Laderaum. Ein dunkelgrüner Transportbehälter im Eingangsbereich erhaschte unseren ersten Blick und dieser zeigte uns ein ruhiges und entspanntes Tier – „Clara“! Eine bildschöne Nashornkuh im Alter von 3 ½ Jahren. Ihr noch „zartes“ Nashorngewicht von knapp 1.100 kg verbarg sie in der maßgeschneiderten Transportbox. Beim Transport von Tieren, unabhängig der Zuordnung zu den Haus- oder Wildtieren, gelten strenge internationale Richtlinien zum Wohl der Tiere und zur Sicherheit der Transporteure und Begleiter. Neben Futter und Temperatur wird auch für die Grundbedürfnisse des Nashorns gesorgt. Ähnlich muss es auch „Clara“ empfunden haben. So legte sie sich nach der Landung hin und ließ uns begeistert in die Kiste gucken.
Der Ausladevorgang ging dann rasch. Mittels spezieller Verladesysteme wurde unsere „Clara“ zur Begutachtung des Amtstierarztes in den Akklimatisationsraum überführt. Der fachkundige Beamte kontrollierte alle Papiere und schaute sich unser Nashorn persönlich an. Parallel hierzu wurde ein Lkw vorgefahren und das Verladen selbst ging dann zügig von statten.
Nun begleiteten wir „Clara“ nach Schwerin. Am Donnerstag, kurz vor 5 Uhr Morgens, erreichten wir den Zoo in bester Stimmung. Unser Nashorn hatte ein Großteil des Weges verschlafen und Mittels eines Krans wurde nun die Transportbox an unser Nashornhaus gestellt. Nach dem Öffnen der Schieber und Tore ging „Clara“ mit einer erstaunlichen Gelassenheit in den für sie vorbereiteten Stall. Aufgrund der strengen Quarantäneverordnung haben hier nur ausgewählte Zoomitarbeiter einen Einblick in die Innenstallung. Kaum angekommen beäugte „Clara“ ihre Umgebung, unterhielt sich mit unserem Bullen „Limpopo“ und begann bereits 10 Minuten später zu fressen.
Ohne Kratzer und mit Appetit im neuen Heim – wenn das kein erfolgreicher Transport war. Herzlich Willkommen im Zoo Schwerin!

Dr. Christian Matschei
Zoo Schwerin

Schwerin. Stadt zwischen Seen und Wäldern
Preis: € 9,90 Mehr Info: thalia.de* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Barschalarm am Strökanal
Preis nicht verfügbar Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Schwerin: Damals & Heute
Schwerin: Damals & Heute*
von Bild und Heimat Verlag
Preis: € 9,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 00:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top