Hilfe bei Essstörungen

Themenchat der Selbsthilfekontaktstellen Mecklenburg-Vorpommern unter
www.selbsthilfe-mv.de am Mittwoch, den 5. 12. 2007 von 19 bis 20 UhrObwohl wir in unserem Land genug zu essen haben, machen sich sehr viele Menschen Sorgen um das Essen. Sie haben Ängste zu viel oder das falsche zu essen. Sie sind überwiegend damit beschäftigt ihr Essverhalten zu beobachten, zu kontrollieren oder zu zügeln. Das Essen verliert dadurch seine normale Funktion und bringt häufig Sorgen und Probleme im körperlichen, seelischen und sozialen Bereich bis hin zu schweren Krankheitsverläufen. In einem geschützten Themenchat am Mittwoch, den 5. 12. 2007 von 19 bis 20 Uhr möchte die Geschäftsführerin des Vereins „Dick und Dünn Mecklenburg Vorpommern e.V.“ Regina Knop mit Betroffenen, Angehörigen und Interessierten ins Gespräch kommen.


Produkttipps

Nach oben scrollen