Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Horst Eckert liest aus „Wolfsspinne“.

Großmeister des deutschen Politthrillers am 17. Oktober zu Gast bei den 21. Schweriner Literaturtagen

Horst Eckert Foto © Kathie Wewer

Horst Eckert
Foto © Kathie Wewer

Dem Autor, der als einer der besten deutschsprachigen Erzähler gilt, ist erneut ein atemberaubend spannendes Buch gelungen. Wer sich selbst davon überzeugen möchte, sollte Eckerts Lesung am Montag, dem 17. Oktober um 19.30 Uhr im Schleswig-Holstein-Haus keinesfalls verpassen.
Zur Handlung des Romans: Zwei Männer liegen tot in ihrem Wohnmobil. Sie waren Teil eines rechtsextremistischen Terror-Trios, das Deutschland Jahre lang unerkannt in Angst und Schrecken versetzt hat. Alles deutet auf Selbstmord hin, doch Ronny Vogt, der als verdeckter Ermittler arbeitet, kennt die Wahrheit. Doch er muss für immer über das schweigen, was unter dem Codenamen „Aktion Wolfsspinne“ geschah. Jahre später holt ihn seine Vergangenheit ein und sein Leben gerät endgültig aus den Fugen.

Karten zur Lesung gibt es im Vorverkauf im Schleswig-Holstein-Haus. Der Journalist Jürgen Seidel führt moderierend durch den Abend.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]