Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Hunderte demonstrieren in Schwerin gegen NPD-Kundgebung

Laut, bunt, parteiübergreifend

Mehr als 200 Menschen, darunter auch die Landesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN MV, Kerstin Felgner und Andreas Katz, sowie Silke Gajek (B’90/GRÜNE MV – MdL),  haben am Dienstag abend auf dem Schweriner Marktplatz gegen einen Auftritt von NPD-Funktionären protestiert. Mit unzähligen Trillerpfeifen sorgten die friedlichen Demonstranten dafür, dass rechte Parolen kein Gehör fanden.

„Für mich ist es ein gutes Zeichen, dass heute in Schwerin so viele Menschen gegen die NPD auf die Straße gegangen sind. Sie haben Pastörs & Co. unmissverständlich klar gemacht, dass Neonazismus und Demokratiefeindlichkeit in unserem Land nicht willkommen sind“, sagt Andreas Katz, Landesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mecklenburg-Vorpommern.

„Natürlich möchte ich Herrn Pastörs auch eine inhaltliche Antwort auf den Unsinn geben, den er zum Motto ‚Wir wollen nicht Zahlmeister Europas sein – Raus aus dem Euro!‘ heute verberitet hat“, sagt Katz: „Die deutsche Wirtschaft profitiert mehr als andere vom Euro. Ein Ausstieg der größten Exportnation Europas aus dem Euro hätte unabsehbare Folgen und käme einem wirtschaftlichen Selbstmord nahe. Nicht nur die rassistischen Auffassungen, auch die wirtschaftspolitischen Vorstellungen der NPD sind brandgefährlich“, so Andreas Katz.

Schwerin war eine Station der NPD auf ihrer sogenannten Deutschlandtour, bei der innerhalb eines Monats 52 Städte angefahren werden sollen. Bereits am Vormittag hatte Rostock auf dem Programm gestanden. Dort war der NPD-Truck ebenfalls von zahlreichen Gegendemonstranten empfangen worden. Die Tour soll am 11. August beim NPD-Pressefest in Pasewalk/Viereck enden. Dort bereitet gegenwärtig ein breites Aktionsbündnis aus Vereinen, Verbänden und Parteien eine Protestveranstaltung gegen die geplante NPD-Großveranstaltung vor.

Quelle: B’90/Grüne


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]