IHK würdigt Superleistungen in der Berufsausbildung

 

Hans Thon (Foto: IHK)

Im Sommer 2017 haben sich fast 1.100 Auszubildende Westmecklenburgs den IHK-Abschlussprüfungen gestellt. Die Prüfungen wurden am 31.August 2017 abgeschlossen.Höhepunkt war die feierliche Zeugnisübergabe für die besten Absolventen der IHK-Sommerprüfungen. Die IHK-Zeugnisse wurden vom Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit, Harry Glawe, und vom IHK-Präsident Hans Thon überreicht. Gleichzeitig würdigten beide die beteiligten IHK-Ausbildungsunternehmen sowie die Leistungen der Beruflichen Schulen.

Präsident Thon bedankte sich bei den Absolventen für die erreichten Ausbildungsleistungen: „Sie haben in den letzten Wochen bewiesen, dass die Ausbildung auch zu super Ergebnissen führen kann. Sie sind die besten Absolventen Ihrer Berufsgruppen. Darauf sollten Sie stolz sein.“.
Gleichzeitig dankte er den IHK-Ausbildungsunternehmen für die Ausbildungsleistungen. „Berufsausbildung ist der richtige Weg für uns als Unternehmen. Es hilft uns nicht, einen Fachkräftemangel zu beklagen, sondern wir sind als Unternehmer in erster Linie gefordert, unseren Nachwuchs, der sich einmal für uns entschieden hat, auch so zu entwickeln, dass er über die Fähigkeiten und Fertigkeiten verfügt, die wir brauchen. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied und wir für unsere eigenen Leute – entwickeln und fördern wir sie.“, betonte Thon.

Das neue Berufsausbildungsjahr hat gut begonnen. 1.174 neue Ausbildungsverträge wurden bis zum 31. August im IHK-Bezirk Westmecklenburg abgeschlossen. Damit ist die Anzahl der neu abgeschlossenen Verträge seit fünf Jahren stabil. Sie zeigt, dass das Wissen um die Möglichkeiten, um die Zukunftsperspektiven in Westmecklenburg langsam zunimmt und dass Schüler, Eltern und Lehrer zunehmend erreicht werden. Thon forderte die Absolventen auf, mit ihren Bemühungen nicht nachzulassen. „Ruhen Sie sich bitte nicht zu lange aus. Wir haben in Ihrer Zeugnismappe ganz bewusst noch weitere Folien vorgesehen, die derzeit noch frei sind. Hier können weitere Abschlüsse bzw. deren Nachweis rein. Das beginnt mit verschiedenen fachlichen Zusatzqualifikationen, geht über weitere Sprachkompetenzen und reichen bis zu den Aufstiegsfortbildungen zum Industriemeister, Fachwirt oder Aus- und Weiterbildungspädagoge bzw. zum Ausbilder“.

Gleichzeitig wurde die Zeugnisübergabe genutzt, um herausragende Initiativen in der Berufsorientierung und Azubigewinnung im Rahmen der gemeinsamen Fachkräftekampagne „Durchstarten in MV“ zu würdigen. Birgit Kamke vom Mecklenburgischen Förderzentrum Schwerin, Schule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung, Andreas Heiden, Ausbildungsleiter Schoeller Allibert GmbH, Schwerin und Günter Siemes, Ausbildungsleiter Menck Fenster GmbH, Wittenförden, wurden durch Minister Glawe und Präsident Thon gewürdigt.

Quelle: IHK

Zuletzt aktualisiert am 27. September 2022 um 14:16 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top