Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

IHKs des Landes vergeben erstmalig Medienpreis „Rufer“

Die drei Industrie- und Handelskammern (IHK) in Mecklenburg-Vorpommern haben am 18. Mai 2009  zum ersten Mal ihren Medienpreis „Rufer“ verliehen.Jürgen Seidel, Wirtschaftsminister von M-V und Schirmherr der Veranstaltung, Wolfgang Hering, Präsident der IHK zu Rostock, sowie Jürgen Hingst, Vorstandsvorsitzender der Landespressekonferenz, zeichneten vor rund 100 Gästen in der Kunsthalle Rostock die Preisträger in den Kategorien Print, Funk und TV aus.

In der Kategorie TV gewannen Martin Möller und Karin Janke den Preis für ihre im NDR gesendete Reportage „Entscheidung Dassower CD-Werk“. Der Preis in der Kategorie Funk ging an Hennig Lipski für seinen im Programm „Das Forum“ gesendeten Beitrag „Klein anfangen – Schülerfirma macht Gewinn“. Bernhard Honnigfort wurde in der Kategorie Print für seinen im Kölner Stadtanzeiger veröffentlichten Beitrag „Wirtschaft kommt aus dem Osten. Wie ein Dorf in Vorpommern dank polnischer Einwanderung und Investition langsam wieder lebensfähig wird.“ ausgezeichnet.

Präsident Hering gratulierte den Ausgezeichneten und betonte: „Die IHKn in Mecklenburg-Vorpommern möchten mit ihrem „Rufer“ den Wirtschaftsjournalismus fördern und Journalisten motivieren, mehr aus der Wirtschaft und über Wirtschaftsthemen in Mecklenburg-Vorpommern zu berichten. Wir hoffen mit dem Medienpreis eine Qualitätssteigerung innerhalb der Region erreichen zu können.“

Im Namen aller drei IHKn sprach er den Wunsch aus, „durch den „Rufer“ die Kommunikation zwischen Medien und Wirtschaft verstärken zu können.“

Im Rahmen der Veranstaltung gewährte der langjährige Moderator der ZDF „heute“-Sendung, Claus Seibel, den Teilnehmern in seiner Laudatio einen Einblick hinter die Kulissen der TV-Nachrichten.

Der „Rufer“ ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert. Eine unabhängige Jury kührte die Siegerbeiträge, die das öffentliche Verständnis für die Wirtschaft fördern und die wirtschaftliche Zusammenhänge in hervorragender Weise sichtbar machen.

Bis zum 27. Februar 2009 konnten Journalisten ihre Beiträge mit Bezug zur Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern einreichen. Im nächsten Jahr wird die IHK zu Schwerin die Verleihung des Medienpreises durchführen.

Redebeiträge sowie Wettbewerbsmodalitäten zum Medienpreis „Rufer“ 2009 erhalten Sie auf den Internetseiten der IHK zu Schwerin unter: http://www.ihkzuschwerin.de/ihksn/Wir_ueber_uns/Medien_Kommunikation/Medienpreis.html


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]