Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Im Feuerwehrmuseum wird schon fleißig gewerkelt

Direktor Uwe Rosenfeld im Gespräch

Für das Internationale Feuerwehrmuseum in Schwerin hat das neue Jahr längst begonnen. Geöffnet ist es allerdings nicht, erst ab dem 1. April ist es wieder so weit. Was bis dahin zu tun ist und wie die kommende Saison aussieht, wollten wir von Direktor Uwe Rosenfeld wissen.

Nicht nurh dutzende Fahrzeuge, Anhänger und Großgeräte kann man im Internationelen Feuerwehrmuseum bestaunen. (Foto: Marko Michels)

 

Im Interview spricht Uwe Rosenfeld über Vergangenes und Kommendes im Feuerwehrmuseum

„Derzeit entsteht Europas größte Ausstellung zum Thema Atemschutz…“

Noch ist Winterpause im Feuerwehrmuseum… Wie sieht jetzt Ihre Arbeit für die Einrichtung aus? Welche Arbeiten fallen dabei an?

Uwe Rosenfeld: Grundsätzlich findet in der Winterpause jährlich eine umfangreiche Reinigung und Instandsetzung der Räume und Exponate statt. Einige Ausstellungsbereiche werden umgestaltet und neue Exponate werden hinzugefügt. Insbesondere entsteht derzeit Europas größte Ausstellung zum Thema Atemschutz. Dieser Bereich wird noch einmal erweitert und neu geordnet, so dass dort über 3000 Exponate – von 1890 bis heute – zu sehen sein werden.

Ein Blick zurück: Wie verlief das letzte Jahr für Ihr Museum? Wie sahen die Besucherzahlen aus?

Uwe Rosenfeld: Das Jahr 2016 war sehr erfolgreich. Wir konnten circa 15.000 Besucher begrüßen. Die Höhepunkte waren das Museumsfest und die Treffen mit Historikergruppen aus Österreich, Polen und den Niederlanden sowie unsere Gegen-Besuche.

Welche Highlights sind für 2017 geplant?

Uwe Rosenfeld: Natürlich wird es wieder das Museumsfest am dritten Wochenende im August geben, wobei das gesamte Grundstück des Museums mit einbezogen wird. In diesem Jahr wird das Museumsfest noch umfangreicher. Es wird gerade entsprechend neu geplant. Zusätzlich wird es noch einen Kindertag geben und der Internationale Museumstag wird bei uns natürlich auch berücksichtigt. Und am 30. April freuen wir uns auf die Eröffnung des neu entstandenen Museumsgartens vor dem Gebäude. Dieser steht unseren Gästen und der Bevölkerung kostenlos zur Verfügung.

Und Ihre Öffnungszeiten?

Uwe Rosenfeld: Unsere tägliche Öffnungszeit wird auch weiterhin von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr sein – Einlass bis 17.00 Uhr. Geöffnet ist unser Museum jährlich vom 1. April bis 31. Oktober.

 

Besten Dank und alles Gute für das Museum und Sie persönlich!
Die Fragen stellte M. Michels


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]