Im Freilichtmuseum wird wieder gatanzt und musiziert

Bauerntanz auf Hufe 5 und Konzert zur Ausstellung „Folk in der DDR“

Kingerske, Petzoldt und Gehler beim MusizierenMueß – Einmal so ähnlich das Tanzbein schwingen, wie es die Mecklenburger im 19. Jahrhundert taten – diese Möglichkeit hat man wieder am Freitag, dem 14. August auf der Diele der Hufe 5 im Freilichtmuseum für Volkskunde in Schwerin-Mueß. Es musizieren Musikanten der Gruppen „Malbrook“, „Reel“ und dem Pipenbockorchester. Quadrillen, Walzerformen, Schottische, Gassentänze, Polkas oder Figurentänze werden kurz erklärt und dann geht’s los. In den Pausen warten Getränke auf die Tanzenden, denn es geht heiß her „up de Deel“. Beginn ist 20 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Am gleichen Ort ist am darauf folgenden Samstag, dem 15. August um 20 Uhr ein Konzert unter dem Titel: „Wir hatten ja nix – Musik und Geschichten um den Folk in der DDR“ zu erleben. Peter Kingerske, Raimund Petzoldt und Ralf Gehler erzählen und musizieren rund um die laufende Ausstellung „Folk in der DDR“ im Kunstkaten des Freilichtmuseums. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zur Realisierung des Buches zum Thema vom Leipziger Journalisten Wolfgang Leyn wird gebeten.


Produkttipps

Nach oben scrollen