Ingenieurbüro HTG erobert Firmencup zurück

17 Ruder-Teams boten packende Rennen über die 500-Meter-Strecke

Die Sieger vom Schweriner Firmencup 2015 kommen vom Ingenieurbüro HTG. Die Mannschaft „die Wellenbrecher“ setzte sich in einem packenden Finale in der Schlossbucht durch – auch vor den Siegern der vergangenen Jahre. Die HTG-Ruderer sicherten für ihre Firma damit bereits zum zweiten Mal die begehrte Trophäe – nachdem bereits 2011 ein HTG-Boot den Firmencup gewonnen hatte. Die von der Schweriner Rudergesellschaft (SRG) veranstaltete Regatta ist ein Wettbewerb für Amateur-Mannschaften, die sich in Büros und Werkstätten zusammenfinden, um gemeinsam ihr Unternehmen bei den Rennen zu vertreten.

17 Teams sind am Freitag, 4. September 2015, zur Regatta angetreten. Die Zuschauer auf dem Steg sahen teilweie sehr spannende Rennen – die Ruderer boten packende Rennen, bei denen selbst kurz vor dem Ziel die Karten noch neu gemischt wurden – mit spannenden Aufholjagden und Fahrten Bugball an Bugball. Die Schlossbucht bot dabei nahezu ideale Bedingungen: Bedeckter Himmel, leichter, dann nachlassender Wind aus Südwest, nahezu spiegelglattes Wasser.

Das HTG-Boot fuhr im Finale nach 2:12:80 über die Ziellinie. Platz 2 ging an die Ruderer der Firma BDS. Ihre Zeit: 2:13:65. Platz 3 geht ebenfalls an die Firma HTG, die damit die erfolgreichste Firmencup-Saison erreicht hat. „Treibholz“ von HTG bewältigte die 500-Meter-Strecke im Finale nach 2:14:84. Das bedeutet: Die Trophäe, eine Holz-Skulptur, steht nun wieder in den Büros der HTG – bis zum kommenden Sommer.

SRG


Produkttipps

Nach oben scrollen