Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Internationales Gorodki-Turnier im Mueßer Holz

Teams aus Deutschland, Russland, Weißrussland und der Mongolei erwartet

Der Verein für nichttraditionelle Sportarten (NTS) veranstaltet an diesem Wochenende (13.-15. September) ein hochkarätig besetztes Gorodki-Turnier im Mueßer Holz. Erwartet werden Teams aus Deutschland, Russland, Weißrussland und der Mongolei.

Bereits im vergangenen Jahr fand das vom NTS organisierte Gorodki-Turnier um den „Schweriner Pokal“ eine große Resonanz und zahlreiche Fans und Interessierte in die Landeshauptstadt. Nach intensiven Vorbereitungen ist es an diesem Wochenende nun endlich wieder soweit. Begleitet von einem attraktiven Rahmenprogramm werden ab Freitag im Schweriner Gorodki-Park (Hegelstraße 10) bei hoffentlich ansprechenden Wetterbedingungen und ausgelassener Stimmung die begehrten Medaillen und Pokale in den Einzel- und Mannschaftswettbewerben vergeben. Wie 2012 wird das Schweriner Turnier wieder mit Mannschaften aus Deutschland, Russland, Weißrussland und der Mongolei hochkarätig besetzt sein, sodass mit durchweg spannenden Wettkämpfen und spektakulärem Sport zu rechnen ist. Gorodki ist ein traditionsreiches slawisches Stockwurfspiel, dessen Wurzeln im alten Russland liegen. Verwandte Wurfspiele wie Kyykkä und Poppi erfreuen sich heute auch in Finnland und Schweden großer Beliebtheit. Noch in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts galt Gorodki als eine der populärsten Sportarten in der ehemaligen Sowjetunion. Dort gab es in fast jeder größeren Stadt einen öffentlichen Gorodki-Park, regelmäßig fanden landesweite Wettkämpfe und Turniere statt.

Mittlerweile findet das Spiel auch in Deutschland immer mehr Anhänger und gewinnt zunehmend an Popularität, nicht zuletzt durch Migranten aus den ehemaligen GUS-Staaten. Auch der Schweriner Verein NTS, der ein breites Angebot an sportlichen Aktivitäten für Kinder und Jugendliche auf dem Dreesch bietet, hat diesen Trend erkannt und engagiert sich intensiv bei der Verbreitung der Sportart in Mecklenburg-Vorpommern. So nutzen vor allem Schulen und Jugendeinrichtungen an Projekttagen die Angebote und Schnupperkurse des Vereins zum Erlernen des Spiels. Die Grundidee des Spiels ist es, fünf kleine Holzklötzchen (Gorodki, Städtchen), die zu verschiedenen Spielfiguren wie z.B. Kanone, Flugzeug oder Rakete aufgebaut werden, mit einem Wurfstock (Bita) aus einer festgelegten Entfernung (Kon, Polukon) zu treffen. Dabei sollten die Holzklötzchen möglichst so getroffen werden, dass die gesamte Figur von ihrem Platz (Gorod, Stadt) geräumt wird. Entscheidend für einen perfekten Wurf sind in erster Linie die richtige Wurftechnik und koordinativen Fähigkeiten des Spielers.

Noch vor der offiziellen Eröffnung des Turniers mit Sponsoren und Kooperationspartnern am Samstag um 10:00 Uhr beginnen die Wettkämpfe am Freitagmittag mit der Vorrunde der Einzelwettbewerbe. Dabei werden die besten acht Spielerinnen und Spieler ermittelt, die dann am Samstag ab 13:00 Uhr in einer Finalrunde ihre Sieger küren. Die abschließenden Mannschafts- und Mixed-Wettbewerbe werden am Sonntag von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr ausgetragen. Neben den Wettkämpfen wird der gastgebende NTS die Sportart Gorodki dem Publikum in kleinen Demonstrationen vorstellen und allen Interessierten die Möglichkeit bieten, sich selbst einmal unter fachkundiger Anleitung im praktischen Spiel zu erproben. Der Eintritt in den Gorodki-Park wird an allen drei Tagen frei sein, Essen und Getränke sind gegen einen kleinen Unkostenbeitrag vor Ort erhältlich. Und auch an die kleinsten Besucher haben die Organisatoren gedacht. So steht für Kinder am Samstag eine Hüpfburg zum Spielen und Rumtoben bereit.

Marco Drews


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]