Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Jugend-Abo am Staatstheater 2010/2011

Anmeldungen noch bis 15. Oktober möglich

Das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin bietet auch in dieser Spielzeit wieder Schülern, Auszubildenden, Wehr- und Zivildienstleistenden, FSJ-lern sowie Studenten im Rahmen eines Jugend-Abos ein Gesamtpaket von fünf Vorstellungen aus dem laufenden Repertoire an. Die Eintrittspreise sind mit 5 bis 7,50 Euro pro Abend so gestaltet, dass sie auch für junge Zuschauer mit kleinem Budget attraktiv sind.

Unter dem Motto „Fünf mal Theater – günstiger als Kino und alles in 3D!“ sind Schulklassen und Jugendgruppen eingeladen, in der Spielzeit 2010/2011 drei Schauspielproduktionen, eine Oper und eine Ballettvorstellung zu erleben. Den Auftakt bildet am 18. November 2010 Bertolt Brechts Schauspiel „Die heilige Johanna der Schlachthöfe“, weiter geht es am 6. Januar 2011 mit Rossinis „Der Barbier von Sevilla“, beides im Großen Haus. Dort werden auch das Ballett „Giselle“ am 15. März und am 5. Mai 2011 Schillers „Kabale und Liebe“ zu sehen sein. Am 24. und 25. Mai beschließt „Nathan der Weise“ von Lessing im E-Werk das Jugend-ABO dieser Saison.

Damit der Theaterbesuch auch für Kulturneulinge und Skeptiker unter den Jugendlichen zu einem Genuss wird, bietet die neue Theaterpädagogin am Haus zu allen Vorstellungen des Jugend-Abos eine Werkeinführung und eine Nachbesprechung an. Dazu werden auch Künstler der jeweiligen Vorstellungen eingeladen. Dort können die Jugend-Abonnenten ihre Erfahrungen und Gedanken zum Abend auswerten. Wünsche und Anregungen für die Planung der nächsten Spielzeit sind ebenfalls sehr willkommen.

Weitere Informationen zum Jugend-Abo sind telefonisch unter 0385/5300-129 und per E-Mail unter kasse@theater-schwerin.de erhältlich, ebenso bei der Theaterpädagogin Katharina Fahr unter 0385/5300-144 oder katharina.fahr@theater-schwerin.de. Die schriftliche Anmeldung ist im Abo-Büro bei der Kasse des Mecklenburgischen Staatstheaters noch bis zum 15. Oktober 2010 möglich.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]