„Kanu-Schmiede“ Mecklenburg

Seit neun Jahrzehnten maritime Erfolgsstory in M-V …

Walter Rohde - stellte die neue Chronik zum Kanusport in M-V vor. Seit einem Vierteljahr hat der Kanusport hierzulande nicht nur eine sportliche sondern ebenfalls eine schriftliche „Erfolgsgeschichte“.

Die beiden Autoren Walter Rohde und Karl-Heinz Martens – sowohl aktiv als auch publizistisch Kanu-Nestoren in M-V – gaben mit finanzieller Unterstützung des Landessportbundes M-V eine Chronik zur Geschichte dieser M-V-typischen Sportart heraus.

„Die Idee hatte 2003 Karl-Heinz Martens, der ehemalige Kanu-Cheftrainer in Neubrandenburg. Während eines Jubiläumstreffens ehemaliger Kanu-Größen meinte jemand: Gebt doch eine Chronik zum Kanusport in M-V heraus. Es gab und gibt doch so viele Höhepunkte an Wettkämpfen und Erfolgen, das muß doch einer aufschreiben, bevor es verloren geht !“.

Gesagt, getan. Der Schweriner Walter Rohde vom Kanu- und Kleinsegel-Verein Schwerin und sein Kanu-Kollege Karl-Heinz Martens begaben sich 2005/06 in die Archive, sprachen mit Zeitzeugen und früheren Sportlern, recherchierten in alten Zeitungen und konnten dank eigener Erfahrungen informative Berichte und Beiträge für die Chronik gestalten.

„Wir haben die Gründung und Entwicklung der verschiedenen Kanu-Vereine seit 1920 erforscht. Viele interessante Details konnten wir dabei `ausgraben`. Mit der Geschichte von 60 Kanu-Vereinen in ganz Mecklenburg-Vorpommern haben wir uns intensiv befasst. Sehr engagiert bei der Etablierung unseres Sportes waren Wismar, Rostock, Schwerin, Wittenberge, Prenzlau, Bützow oder Neubrandenburg. Während in der jüngeren Geschichte der Kanu-Rennsport in Rostock und Neubrandenburg dominierte, hatte bzw. hat Kanu-Polo in Rostock, Wolgast, zum Teil in Neubrandenburg seine Heimat und ist Kanu-Slalom vor allem in Bützow beliebt. Viele ältere Sportfreunde gaben zudem Einblicke in ihr kanusportliches Leben. Die Biographien besonders erfolgreicher Kanutinnen und Kanuten haben wir natürlich in unserer Broschüre berücksichtigt !“, berichtet Walter Rohde über den Inhalt seiner Publikation, die 180 Seiten zählt.

„Wir erhielten durchweg positive Resonanz auf unsere Abhandlung. Die meisten Kanu-Interessierten waren richtig begeistert. Unsere Start-Auflage von 200 Stück ist mittlerweile vergriffen. Aber für Nachschub ist schon gesorgt.“, verrät der immer noch aktive Kanu-Wanderer Walter Rohde stolz.

Auch vermeintliche Randsparten des Kanusportes, wie das Kanu-Segeln, werden in der Chronik berücksichtigt.
Kurz vor den Weltmeisterschaften im Kanu-Rennsport in Duisburg vom 8. bis 12.August dürfte das Interesse an der Chronik zum Kanusport in Mecklenburg-Vorpommern noch einmal zunehmen.

„Der Kanu-Rennsport in M-V ist besonders in den letzten 35 Jahren eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Kanutinnen und Kanuten aus unserem Bundesland konnten bei Olympia zwischen 1972 und 2004 13 Goldmedaillen, 3 Silbermedaillen und 6 Bronzemedaillen gewinnen. Den Anfang machte 1972 die Neubrandenburgerin Ilse Kaschube, den vorläufigen Schlußpunkt setzte 2004 Andreas Dittmer. Bei Weltmeisterschaften erkämpften unsere Kanu-Sportler sogar 57 WM-Titel. Die erste WM-Goldmedaille errang 1971 Alexander Slatnow. Aber auch Namen wie Anke Nothnagel, Ramona Portwich, Roswitha Eberl, Olaf Winter oder eben Andreas Dittmer sprechen für sich.“, kennt der Schweriner Walter Rohde auch die statistische Medaillen-Bilanz der M-V-Athleten, die weltweit ihresgleichen sucht.

Bei den kommenden WM 2007 im Kanu-Rennsport rechnet Walter Rohde mit weiteren Erfolgen der deutschen Kanu-Flotte. „Mit Andreas Dittmer ist, nach seinem aktuellen EM-Titel, immer zu rechnen. Stark dürften auch die deutschen Frauen sein, allen voran Katrin Wagner-Augustin. Einige Medaillen sind für den deutschen Kanu-Verband in Duisburg sicherlich möglich. Die Konkurrenz aus Russland, Polen, Bulgarien, Ungarn, Kanada, Australien, Neuseeland oder auch China darf jedoch nicht unterschätzt werden, ist die WM`07 doch zugleich Qualifikation für Olympia 2008 in Peking.“, äußert sich der Kanu-Enthusiast Rohde, der vor kurzem an einer Kanu-Wanderung in den Masuren teilnahm, zu den deutschen Erfolgsaussichten bei den WM.

Wer Interesse an der Chronik zum Kanusport in M-V hat, kann diese für den Preis von 16 Euro (einschließlich Porto und Verpackung) bei Walter Rohde, Bertolt-Brecht-Strasse 18, 19059 Schwerin, Telefon: 0385-710471, machen.
Die Chronik zum Kanusport in M-V ist ein wahrhafter Bestseller zur Geschichte dieser Sportart und eignet sich gut zur „geistigen“ Vorbereitung auf die Kanu-WM 2007 in Deutschland !
Text, Foto: Marko Michels

Buga 2009 Schwerin "Fanfare for Flowers"
Preis: € 8,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:09 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top