Kartoffelmarkt am 11. Oktober in Neu Zippendorf

Neu Zippendorf. Nicht alles dreht sich beim Kartoffelmarkt auf dem Berliner Platz um die Kartoffel.

Mindestens ebenso wichtig ist der Apfel, denn wie in den Vorjahren wird wieder ein Wettbewerb um die längste Apfelschale ausgetragen. 2007 kam Christiane Böthfüer aus Neu Zippendorf auf 274 cm. Ob diese Länge am 11. Oktober zu überbieten ist, wird sich zeigen. Die geschälten Äpfel werden sofort verzehrt bzw. zu Apfelmus verarbeitet. Am Kochtopf steht erneut Gunter Tünnemann. Er erwartet diesmal große Unterstützung von der Catering-Schülerfirma der Astrid-Lindgren-Schule, die dem Chefkoch von Antenne M-V einige Tipps abgucken will. Für die kulturelle Umrahmung sorgt das Drehorgelorchester aus Lübstorf, auf das sich die Stadtteilmaus MueZi ganz besonders freut.
Der Bauspielplatz ist ab 9 Uhr mit seiner mobilen Saftpresse und der Kartoffelwerkstatt vor Ort. Außerdem können die Kinder kostenlos Karussell fahren und sich am Stand des Stadtteilbüros im Kartoffeldruck ausprobieren. Die „essbare Herbstdekoration“ (Kartoffeln, Kohlköpfe, Äpfel) wird nach dem Markt der Schweriner Tafel zur Verfügung gestellt.
Parallel zum Kartoffelmarkt wird es auf dem mittleren Teil des Berliner Platzes einen Tausch- und Trödelmarkt des Vereins „Die Platte lebt“ geben. Die Märkte werden gefördert durch das Programm „Soziale Stadt“. Nähere Informationen im Stadtteilbüro Mueßer Holz, Telefon 0385-2000977.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:09 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top