„Kein gesundes Leben ohne sauberes Wasser“

NABU und GRÜNE riefen auch in Zippendorf zum weltweiten Coastal Cleanup Day

Aufräumen am Zippendorfer Strand: Bundestagskandidat Mathias Engling (2. von rechts) und Schweriner Grüne.

„Ganz einfach: Alles was wir hier einsammeln, gelangt nicht mehr in den See und ins Meer“ erklärt Mathias Engling, bündnisgrüner Direktkandidat im Bundestagswahlkampf, „sondern kann wiederverwertet oder vernünftig entsorgt werden. Vor allem aber wollen wir damit an unsere gemeinsame Verantwortung für naturbelassene Gewässer erinnern und zur Müllvermeidung anregen. Schließlich sind das nicht nur unsere Trinkwasserquellen, wir beziehen daraus ja auch all unsere übrige Nahrung. Ob Fisch oder Fleisch, Eier oder Milch, Obst oder Gemüse: Kein gesundes Essen ohne sauberes Wasser. Und da schlummern rund um die Schweriner Seen noch zahlreiche Altlasten.“

Viele vom Menschen verdreckte und vergiftete Strände und Gewässer rund um den Globus wurden am Samstag durch tausende Aktivisten wieder ein ganzes Stück sauberer gemacht. Und so wie hierzulande in Boltenhagen, Kühlungsborn, Warnemünde, und Stralsund, so hatten auch am Zippendorfer Strand der NABU gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum weltweiten Coastal Cleanup Day gerufen. „Frühjahrsputz in der Natur.“, freut sich Mathias Engling und prüft den Inhalt der Müllsäcke: „Obwohl der Strand regelmäßig gereinigt wird und auf den ersten Blick sehr ordentlich aussieht, haben wir noch massenhaft Zigarettenkippen, Kronenkorken und Kleinplastik gefunden, die immer durchs Sieb fallen. Am Ende der Nahrungskette will das keiner im Essen haben.“

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:09 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top