Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Kinderland und Markttreiben beim 21. Schweriner Drachenbootfestival

Animation und afrikanisches Flair am Nordufer

Schwerin • Zum 21. Drachenbootfestival vom 24. bis 26. August wird es bunt: Neben spannenden Rennen gibt es am Nordufer noch einiges mehr zu sehen und zu erleben. Am Samstag und Sonntag lädt die Arbeiterwohlfahrt (AWO) ins Kinderland, in dem nicht nur eine Hüpfburg kleine Kinderherzen höher schlagen lässt. Direkt vor dem E-Werk werden am Wochenende afrikanische Trommeln erklingen sowie kulinarische Köstlichkeiten und Kunstwerke geboten – und die Politikprominenz aus Schwerin präsentiert afrikanische Mode.

Für die Kleinsten baut die AWO am Nordufer wieder ihre Hüpfburg auf. Gleich daneben lädt die beliebte Rollenrutsche auch Erwachsene ein, einmal wieder jung zu sein. An der Bastelstraße können sich die Kinder zu kleinen Drachen schminken lassen und am Glücksrad darf Fortuna herausgefordert werden.
Wie international das Drachenbootfestival ist, zeigt sich vor dem E-Werk: Ein kleiner afrikanischer Markt mit Kunst, traditionellem Spielzeug und kulinarischen Köstlichkeiten lädt zum Gucken und Staunen ein. Auf der kleinen Showbühne wird die Trommelgruppe der Neumühler Schule gemeinsam mit Fati, Kofi, Emil und Ali am Samstag um 13 Uhr das 
2. Afrikanische Sommerfest eröffnen. Lesungen, Reggaekonzerte und ein Kindermusical lassen die Drachenbootfans in eine andere Welt eintauchen.

Absoluter Höhepunkt ist die Modenschau mit der Präsentation traditioneller und moderner afrikanischer Kleidung. Mit dabei: Prominente Models wie Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow, Sozialministerin Manuela Schwesig und Stadtpräsident Stephan Nolte.
Wer sich schon immer mal afrikanische Zöpfe flechten lassen oder wissen wollte, wie man Kochbananen zubereitet: Hier ist die Gelegenheit dazu. Zur Grillwurst gibt es leckere afrikanische Dips, aromatischer Tee wird mit Zitronengras oder Ananassaft gereicht. An nur einem Wochenende durch Togo, Mali, Kamerun, Niger, Kenia, Gambia, Mosambik und Tansania – beim 21. Drachenbootfestival ist das möglich!


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]