Kreativ statt aggressiv

„Rock in da Block“ in der Halle am Fernsehturm
Die ALPHES sind am 17. Noveber wieder mit dabeiAm 17. November ab 18 Uhr geht es in der Halle am Fernsehturm wieder hoch her – beim 4. Jugendrockfestival „Rock in da Block“. Die Organisatoren, zu denen der Schweriner Jugendring, das Stadtteilmanagement Neu Zippendorf/Mueßer Holz, der Verein „Die Platte lebt“ und der Buschclub gehören, bringen diesmal vier einheimische Bands auf die Bühne: SONATRA und WILSTON CAKES aus Schwerin, STRYDEGOR (ehemals THE ALPHES) aus Hagenow und DUST COVER aus Crivitz. Es ist auch schon zur Tradition geworden, eine „auswärtige“ Band einzuladen, um das Festival über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus bekannt zu machen. In diesem Jahr haben wir zusammen mit dem Verein „noise and more“ die Gruppe STAKEOUT aus Berlin nach Schwerin geholt. Unterstützt wird das Rockfestival diesmal auch vom Alternativen MädchenTreff e.V. und die Siemensschule Schwerin.

Workshops und Info-Stände

In diesem Jahr sind es besonders viele Jugendliche, die sich bei der Vorbereitung des Festivals engagieren. In mehreren Workshops zu Technik (Sound und Licht), Veranstaltungsmanagement, Catering oder Mediengestaltung (Foto und Video) bereiten sich die Jugendlichen auf den 17. November vor. Dabei erlernen sie die verschiedenen Organisations- und Technikformen kennen. Außerdem läuft im Vorfeld an einigen Schulen auch ein Plakatwettbewerb. Die Ergebnisse werden zunächst in der Halle am Fernsehturm vorgestellt und später in anderen Schweriner Institutionen gezeigt. Zur Veranstaltung, die über LOS (Lokales Kapital für soziale Zwecke) finanziert wird, gehören wieder ein buntes Rahmenprogramm und Infostände im Foyer. Hier gibt es noch einige freie Stände für Vereine und Verbände, um sich und ihre Projekte vorzustellen. Mehr wird noch nicht verraten. Einige Überraschungen wollen wir erst auf dem Festival preis geben.
Einlass: 17 Uhr.

Steffen Mammitzsch


Produkttipps

Nach oben scrollen