„Kreativmacher MV“: Endspurt der Bewerbungsphase läuft

Glawe: Kreative mit Unternehmergeist gesucht – Branche soll mehr Öffentlichkeit erhalten

Logo des Wettbewerbs Kreativmacher Mecklenburg-Vorpommern – ausgeszeichneter UnternehmergeistAkteure der Kultur- und Kreativwirtschaft im Land haben noch bis zum 4. Oktober 2015 die Möglichkeit, sich für den Wettbewerb „Kreativmacher Mecklenburg-Vorpommern“ zu bewerben. „Gesucht werden die kreativen Köpfe aus unserem Land quer durch alle Bereiche und Branchen. Wir freuen uns auf Wettbewerbseinreichungen für innovative Ideen, Produkte und Dienstleistungen. Jeder Kreative mit Unternehmergeist kann mitmachen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe.

Aus den Bewerbungen werden bis zu zwölf Kreativschaffende ausgewählt, die mit ihren Ideen, Geschäftstätigkeiten oder einem besonderen Unternehmergeist überzeugen. Die Gewinner erhalten die Auszeichnung als „Kreativmacher MV“ und werden dann ein Jahr lang von Mentoren begleitet. Außerdem nehmen die Preisträger gemeinsam an Workshops teil, machen Impulsreisen zur Startup-Szene in Deutschland sowie zu Unternehmen anderer Branchen in der Region. Weiteres Ziel des Wettbewerbs ist es, die Teilnehmer in ihrem kreativ-unternehmerischen Handeln zu unterstützen, sie untereinander zu vernetzen und für potenzielle Kunden und Kooperationspartner sichtbarer zu machen. „Ein wichtiger Aspekt des Wettbewerbs ist, die Kultur- und Kreativwirtschaft stärker in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken und ihr mehr Anerkennung zu verschaffen. Aus innovativen Kreationen oder Gedankenspielen können neue Produkte entstehen, die die Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern voranbringen“, sagte Glawe.

Weitere Informationen zum Wettbewerb

Antragsberechtigt sind freiberuflich oder privatwirtschaftlich tätige Akteure und Absolventen von Hochschulen aus Mecklenburg-Vorpommern. Voraussetzung ist eine schriftliche Bewerbung, bestehend aus einer Beschreibung der Idee und Geschäftstätigkeit, einem Motivationsschreiben und einem kurzen Lebenslauf. Bewerbungen sind bis zum 04. Oktober 2015 möglich. Organisatoren des Wettbewerbs „Kreativmacher Mecklenburg-Vorpommern“ sind das u-institut aus Bremen. Das Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern fördert das einjährige Projekt mit rund 100.500 Euro.

Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.kreativmacher-mv.de zu finden, so z. B. der diesjährige Wettbewerbsaufruf und das weitere Verfahren, drei Kurzporträts von Teilnehmern/Gewinnern des ersten Projektdurchlaufes 2014/2015 sowie ein Porträt des begleitenden Projekt- und Beraterteams.

Kultur- und Kreativwirtschaft in Mecklenburg-Vorpom­mern

In Mecklenburg-Vorpommern ist die Branche der Kultur- und Kreativwirtschaft durch viele Kleinstunternehmen und freiberuflich Tätige geprägt. Laut Statistischem Amt sind es hierzulande mehr als 3.000 steuerpflichtige Unternehmen mit rund 10.000 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten. Als Kultur- und Kreativwirtschaft werden Unternehmen bezeichnet, die überwiegend erwerbswirtschaftlich agieren und sich mit Schaffung, Produktion, Verteilung und der medialen Verbreitung von kulturellen oder kreativen Gütern und Dienstleistungen befassen. Das Wirtschaftsfeld wird in elf Teilmärkte eingeteilt, unter anderem gehören die Musikwirtschaft, die Medienwirtschaft, der Markt für Darstellende Künste und der Werbemarkt dazu.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus


Produkttipps

Nach oben scrollen