Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Kressmann spendet 850 Euro für Festumzug

Die Firma Kressmann feiert im kommenden Jahr genau wie die Landeshauptstadt ein Jubiläum: Vor 125 Jahren wurde das seit nunmehr vier Generationen existierende Familienunternehmen in Aschersleben gegründet.

 A. Gramkow und C. KressmannSeit 1911 ist das Textilkaufhaus in Schwerin ansässig – damit gibt es 2011 erneut Grund zum Feiern.  „Das sind zwei schöne runde Geburtstage – und die wollen wir auch gemeinsam mit den Schwerinerinnen und Schwerinern begehen“, sagt Carl Kressmann. Der 51-Jährige, der gemeinsam mit seinem Bruder die Familientradition mit der Wiedereröffnung des Kaufhauses  seit 1991 in Schwerin fortsetzt, ist dem Spendenaufruf der Oberbürgermeisterin gefolgt und hat 850 Euro für den Festumzug zur 850-Jahrfeier auf das Spendenkonto überwiesen. „Vom BUGA-Schwung hat die ganze Stadt profitiert. Wenn ich mit meiner Spende helfen kann, dass dieser Schwung ins nächste Jahr getragen wird, dann bin ich froh“, sagt der Unternehmer und ermuntert andere, ebenfalls bei der Aktion mitzumachen: „Der eine kann 850 Euro geben, der andere 8,50 Euro. Das wäre doch gelacht, wenn wir keine vernünftige Feier hinbekommen!“ Oberbürgermeisterin Gramkow dankte Carl Kressmann: „Dieses Engagement für die kleinste und schönste Landeshauptstadt der Bundesrepublik kann ich nicht hoch genug würdigen. Ich hoffe, dass viele Schwerinerinnen und Schweriner und auch viele Unternehmen Ihrem Beispiel folgen werden.“

Weit über 30 Betriebe bzw. Vereinigungen oder Schulen und KITAS haben bereits ihr Interesse bekundet, den Festumzug durch praktische  Mitarbeit zu unterstützen. „Weitere Spenden für den Festumzug, aber auch konkrete Angebote zur Mitarbeit sind hochwillkommen. Auch kleine Summen helfen“, so Angelika Gramkow. Spenden für den Festumzug können auf Konto  311119000 bei der  Sparkasse Mecklenburg-Schwerin BLZ 14052000 unter dem Kennwort „Festumzug 850 Jahre Schwerin“ überwiesen werden.  Als Ansprechpartnerin für den Festumzug  ist Sabine Steinbart aus dem Organisationsbüro „850 Jahre Schwerin“ unter (0385) 545 1658 oder Email: ssteinbart@schwerin.de erreichbar.

Michaela Christen

Foto: Stadt


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]