Kriminalpolizei fahndet nach Sexualtäter von Wismar

Bevölkerung wird um Mithilfe gebeten

Phantombild WismarNach dem sexuellen Übergriff auf eine 18-jährige Frau am vergangenen Freitag in Wismar fahndet die Kriminalpolizei weiterhin mit Hochdruck nach dem noch unbekannten Täter. Der Mann hatte am 25. Januar gegen 19:00 Uhr eine 18-Jährige auf dem Verbindungsweg zwischen Weidendamm und dem Erlebnisbad „Wonnemar“ in seine Gewalt gebracht und sie zu sexuellen Handlungen gezwungen (wir informierten). Anschließend raubte der Täter das Handy des Opfers.
Jetzt ist der der Kriminalpolizei gelungen, ein Phantombild des Täters zu erstellen.
Personenbeschreibung des Tatverdächtigen:

– augenscheinliches Alter: ca. 40 Jahre, ca. 180 cm groß
– kräftige Statur
– dunkle, auffällig kleine runde Augen, sehr buschige Augenbrauen
– sprach hochdeutsch mit Akzent
– so genannter 3- Tage- Bart
– war mit einer schwarzen Strickjacke, einer schwarzen Hose und einer schwarzen Strickmütze bekleidet
– bei dem geraubten Handy handelt es sich um ein Nokia 5200 „Slide“

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe! Wer Hinweise zur beschriebenen Person bzw. zur Tat geben kann, wird dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Schwerin (Tel. 0385/ 20700) bzw. der nächstliegenden  Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Klaus Wiechmann

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top