Kriminalpolizei Schwerin ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung

Brände in Stern Buchholz (Schwerin) und im Landkreis Ludwigslust von mehrköpfiger Ermittlungsgruppe untersucht

Nach dem Feuer in einem Strohlager am Mittwochnachmittag im Schweriner Stadtteil Stern Buchholz ermittelt seit Freitag die Kriminalpolizei wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Die Untersuchungen am Brandort haben ergeben, dass das Feuer höchstwahrscheinlich vorsätzlich gelegt worden ist.  Auch die beiden Brände im Januar 2011 und im November letzten Jahres auf dem Gelände eines Gestüts im Landkreis Ludwigslust werden nun durch die Schweriner Dienststelle bearbeitet. Hierzu wurde eine mehrköpfige Ermittlungsgruppe gebildet.


Produkttipps

Nach oben scrollen