Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Schwerin zieht um!

Neuer Sitz in der Graf-Yorck-Straße überzeugt durch Barrierefreiheit und bessere Erreichbarkeit

Die Schweriner Polizei war seit 17 Jahren im Einkaufszentrum „Sieben-Seen-Center“ in Schwerin Krebsförden mit der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle präsent. Dies ist nun vorbei. Ab sofort hat sie ihren neuen Sitz in der Graf-Yorck-Straße 8 im Stadtteil Großer Dreesch Dreesch

Warum der Umzug?

Wie es seitens der Polizeiinspektion Schwerin heißt, habe im Sieben-Seen-Center im Zugang zur Beratungsstelle keine Barrierefreiheit bestanden. So ist dort kein Fahrstuhl vorhanden. Zudem wurden Besucher des Centers lediglich durch einen Aufsteller und Plakatierung an der Zugangstür zur Geschosstreppe auf das Vorhandensein der Beratungsstelle und deren Öffnungszeiten hingewiesen. „Die bessere Erreichbarkeit der Mitarbeiter für den Bürger, aber auch Terminabsprachen zu vereinfachen und das Beratungsangebot zu optimieren ist ein wichtiges Anliegen der Schweriner Polizei. Eine fehlende Anbindung per Computer an das landespolizeiliche Informationssystem ist ein weiterer Grund für den neuen Sitz“, heißt es in der aktuellen Pressemitteilung.

Mit dem Umzug haben sich auch die Erreichbarkeiten geändert. Ab sofort ist die Beratungsstelle unter 0385/5180-3056 o.3057 bzw. per Fax unter 0385/5180-3008 zu erreichen. E-Mail sind an folgende Adresse zu richten: kripoberatung.schwerin@polizei.mv-regierung.de


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]