Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Kritik am geplanten Outlet-Center in Wittenburg

Schweriner CDU-Fraktion sieht Schweriner Unternehmen durch Pläne für „Wittenburg Village“ gefährdet

Sven Klinger (Foto: CDU)Die Pläne für ein Outlet-Center an der A 24 in Wittenburg standen im Mittelpunkt der Sitzung des Arbeitskreises Wirtschaft der CDU-Fraktion. Gemeinsam mit dem Leiter des Fachdienstes Stadtentwicklung und Wirtschaft, Andreas Thiele, sowie Angela Hinze und Sigrid Beneke von der Werbegemeinschaft Altstadt Schwerin e.V. wurde über die Auswirkungen auf den Einzelhandel in der Landeshauptstadt diskutiert.

„Der geplante Bau des „Wittenburg Village“ mit Ferienpark und Outlet-Center wird mit Sicherheit auch neue Gäste in die Region Westmecklenburg locken. Fest steht aber auch, dass sich vor allem das Outlet-Center negativ auf den Einzelhandel in unserer Stadt auswirken würde. Das zeigen die Erfahrungen aus anderen Städten. Die Kaufkraft würde damit aus der Stadt gezogen. Die Existenz von Einzelhändlern und damit auch Arbeitsplätze wären in Gefahr“, erklärte der Arbeitskreisleiter und wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Sven Klinger.

„Das Infrastrukturministerium wird die Pläne genehmigen müssen. Ich erwarte von der Oberbürgermeisterin, dass sie sich beim zuständigen Minister Pegel für die Interessen der Schweriner Unternehmen einsetzt. Unsere Innenstadt ist in den letzten Jahren wieder lebendiger geworden. Die Center und die Werbegemeinschaft Altstadt haben daran einen großen Anteil. Wir müssen deshalb alles dafür tun, dass die Arbeitsplätze und die Kaufkraft in unserer Stadt bleiben. Das gilt erst recht mit Blick auf die Pläne, die es auch am Flughafen Parchim für ein neues Outlet-Center gibt. Schwerin darf zwischen den Standorten Wittenburg und Parchim auf gar keinen Fall zerrieben werden“, so Klinger abschließend.

Quelle: CDU


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]