Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Kritik der JU an Stadtverwaltung stößt bei Jusos auf Unverständnis

Mit Verwunderung nehmen die Jusos Schwerin zur Kenntnis, dass die Junge Union die Stadt Schwerin in der vergangenen Woche scharf kritisierte.

In einer Pressemitteilung tadelte die Junge Union die Stadtverwaltung insbesondere dafür, dass diese noch keine konkreten Sparvorschläge für Schwerin erarbeitet hätte. Dazu erklärt der stellvertretende Kreisvorsitzende der Jusos Schwerin, Roman Möller: „Auch für uns hat die Entschuldung der Stadt höchste Priorität. Daher können wir verstehen, dass die Junge Union angesichts der hohen Schuldenlast nervös wird. Allerdings hat die Stadt Schwerin ihre Hausaufgaben durchaus gemacht und spart seit Jahren. Unser Finanzdezernent Dieter Niesen leistet auf diesem Gebiet hervorragende Arbeit. Die finanziellen Probleme sind vielmehr struktureller Natur, die sich nicht durch einfaches Ansetzen des Rotstiftes aus der Welt schaffen lassen.“

Die Junge Union hat sich unter anderem dafür ausgesprochen, die Zuschüsse der Stadt für den Nahverkehr zu beschneiden. „Leider bezieht sich dies auf bereits bekannte Sparvorschläge, die für uns sozial unausgewogen und umweltpolitisch nicht vertretbar sind. Darüber hinaus bieten die Vorschläge nur wenig Einsparpotential. Wir sprechen uns dafür aus, neben der weitestgehend ausgereizten Ausgabenseite ebenso die Einnahmenseite in den Blick zu nehmen. Auch halten wir weiterhin am von der Jungen Union offenbar als verzichtbar eingestuften kostenlosen Mittagessen fest – nicht nur in Grundschulen und Kitas in Schwerin, sondern in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Sparen an der Jugend bedeutet für uns sparen an der Zukunft.“, so Möller abschließend.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]