Kult-Musical „Hair“ ab 9. Februar im Großen Haus

Wochenendvorstellungen fast ausverkauft

Bereits einige Wochen vor der Premiere des Musicals „Hair“ am 9. Februar 2012 im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin sind die meisten Wochenendvorstellungen des Kult-Musicals nahezu ausverkauft. Regisseur Ralph Reichel, bekannt für seine überaus erfolgreichen Schweriner Musicalinszenierungen wie die „Rocky Horror Show“ und „Der kleine Horrorladen“, inszeniert mit „Hair“ diesmal ein Musical, das für love, drugs and rock’n’roll, für Liebe, Protest und Friedensbewegung steht. Die insgesamt zehn Vorstellungen laufen vom 9. bis 11. und 14. bis 18. Februar 2012 jeweils um 19.30 Uhr, sowie am 12. und 19. Februar 2012 jeweils um 18 Uhr im Großen Haus des Staatstheaters.

Neben großartigen Hits wie „Aquarius“ und Tanzeinlagen unter der Beteiligung des Schweriner Ballettensembles steckt viel Brennstoff in dem Musical, das seit Jahrzehnten weltweit erfolgreich gespielt wird und nun nach Schwerin kommt. Denn das Aufbegehren der langhaarigen Hippies gegen das „Establishment“ findet in der Broadway-Fassung vor dem Hintergrund des Vietnamkriegs statt. Ein Krieg, so heißt es im Stück, in dem „die Weißen die Schwarzen in den Kampf schicken gegen die Gelben, um das Land zu verteidigen, das sie den Roten gestohlen haben.“ Gegen diesen Krieg lehnt sich die junge Generation, deren neue Lebensform von Gewaltlosigkeit und freier Liebe geprägt ist, auf.

Die Schweriner Inszenierung wechselt – über vierzig Jahre nach der Uraufführung am New Yorker Broadway – spielerisch leicht zwischen kurzgeschorener Soldaten-Einheit im Auslandseinsatz und haariger Hippie-Clique hin und her. Und es bleibt nur noch zu zitieren: „Wirf den Stress ab, du bist reif / für dein eignes Hippie Life.“

Kartentelefon: 0385 / 5300 – 123; kasse@theater-schwerin.de


Produkttipps

Nach oben scrollen