Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Landeshauptstadt ernennt 14 Anwärter für den Feuerwehrdienst

Erstmals Ausbildung in Eigenregie am Standort Schwerin

Foto: © LHS/Sebastian-Paul Fründt

Das gab es noch nie: Erstmalig stellt die Schweriner Feuerwehr gleich 13 Brandmeister-Anwärter und einen Stadtbrandoberinspektor-Anwärter auf einen Schlag ein. Sie alle haben heute aus den Händen von Oberbürgermeister Rico Badenschier ihre Ernennungsurkunden für das Beamtenverhältnis auf Widerruf erhalten. Die Nachwuchskräfte der Berufsfeuerwehr wurden in schriftlichen und sportlich-praktischen Eignungstests aus mehr als 120 Bewerberinnen und Bewerbern ausgewählt. Zum Stadtbrandoberinspektor-Anwärter wurde Florian Schneider aus Ludwigslust ernannt, zum Brandmeister-Anwärter Hannes Bark, Malte Behrendt, David Juhnke, Jonny Lindner, Alexander Neu, Martin Neumann, Theo Rippholz, Christoph Rohr, Tim Schönborn, Daniel Schramke, Michael Schreiber, Thomas Schumann und Andreas Tauchert.

Ebenfalls eine Premiere: Der 22-monatige Vorbereitungsdienst und die praktische Ausbildung erfolgen erstmalig komplett in Eigenregie in der Berufsfeuerwehr Schwerin.

Der Vorbereitungsdienst umfasst eine Ausbildung zum Rettungssanitäter in der Rettungsdienstschule, die Feuerwehrgrundausbildung, die Rettungsschwimmerausbildung, Einsatztaktikausbildung, Brandbekämpfung, das Ablegen des Deutschen Sportabzeichens, die Erlangung des Sportbootführerscheins und vieles mehr.

Oberbürgermeister Rico Badenschier würdigte die Ausbildungsanstrengungen der Schweriner Berufsfeuerwehr und wünschte den Nachwuchskräften „viel Freude bei der Ausbildung und bei ihrer verantwortungsvollen Arbeit, mit der sie täglich einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Schwerinerinnen und Schweriner leisten“. Auch der Leiter des Fachdienstes Feuerwehr und Rettungsdienst Stephan Jakobi, der Ausbildungsverantwortliche der Berufsfeuerwehr Alexander Schulz und die Ausbildungsleiterin Silke Pagel begrüßten die Nachwuchskräfte bei der Ernennungsveranstaltung im Demmler-Saal des Rathauses im Mitarbeiterkreis der Stadtverwaltung.

Quelle: LHS

Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]