Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Landeshauptstadt stellt legale Flächen für Graffiti bereit

Fassaden an zwei Sporthallen und eine Lärmschutzwand ab 1. August

Die Fassaden zweier Sporthallen und eine Lärmschutzwand in Krebsförden sollen ab dem 1. August 2010 als legale Flächen für Graffiti-Sprayer freigegeben werden. Darüber informierte Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow als Vorsitzende des Präventionsrates der Landeshauptstadt. Die Freigabe legaler Flächen ist Teil der „Bleib sauber“-Kampagne, mit der Präventionsrat und Stadtjugendring die Zahl illegaler Schmierereien in der Landeshauptstadt verringern wollen und setzt Beschlüsse der Stadtvertretung zur Vorbeugung und Bekämpfung illegaler Graffitis um.

Die zuständigen Ortsbeiräte, Gebäudenutzer  bzw. Eigentümer sind über das Vorhaben informiert worden. Betreut werden sollen die Flächen durch die jeweiligen Trägerverbünde für Kinder- und Jugendarbeit.

Folgende legale Flächen sollen für Sprayer frei gegeben werden:

Sporthalle Ratzeburger-Straße, Lankow
Die Freigabe der Fassade zur Straße und Scaterbahn soll am 7. August 2010 anlässlich des Scater-Contests erfolgen.
Betreut wird die Fläche durch den Trägerverbund WeLAN

Sporthalle Ziolkowski-Straße, Mueßer Holz
Dort soll die straßenseitige Längs- und Giebelfassade – ohne den Eingangsbereich – freigegeben werden.
Betreut wird die Fläche durch den Trägerverbund 3 der Kinder- und Jugendarbeit.

Lärmschutzwand in Krebsförden
Hier sollen die beiden Abschnitte nördlich (links) von der Einfahrt zur neuen Wohnbebauung Krebsförden und die südliche, straßenabgewandte Fläche Richtung Wohnbebauung Krebsförden-Dorf freigegeben werden.
Betreut wird die Fläche durch den Trägerverbund 3 der Kinder- und Jugendarbeit.

Diese Flächen dürfen legal mit  Graffiti gestaltet werden, wenn folgender Verhaltens-Kodex beachtet wird:
– Für die Materialien bist Du selbst verantwortlich und verpflichtet diese wieder wegzuräumen und sachgerecht zu entsorgen!
– Nutze nur die freigegebenen Flächen! Erkundige Dich also vorher, ob das Sprayen dort
wirklich erlaubt ist. Ansonsten drohen Dir Straf- und Zivilverfahren!
– Übermale nicht einfach die Bilder anderer Jugendlicher! Unter Sprayern kann das zu
Problemen führen. Erkundige Dich nach den Regeln der Szene.
– Die Darstellung mit fremdenfeindlichen, rassistischen und antisemitischen, sowie pornografischen Inhalten werden wir nicht tolerieren.

„Um die genaue Lage der Flächen und die Regeln des Kodex bekannt zu machen, wird auch eine Internetpräsentation vorbereitet. Nach einem Jahr sollen die Erfahrungen ausgewertet werden, um dann eventuell zusätzliche Flächen insbesondere auch in der Innenstadt zur Verfügung zu stellen“, so Oberbürgermeisterin Gramkow.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]