Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Landgemacht: SSC ist für ganz Volleyball-MV erfolgreich

U20-Mädels holten am Wochenende die Vizemeisterschaft. Starke Zusammenarbeit im Volleyballnachwuchs macht das kleine Bundesland groß.

SSC-Talent Lena Kindermann wird im Angriff von ihren Mannschaftskolleginnen und dem Schiedsrichter beobachtet. Foto: MidiGrafie

„Wir hatten die Chance auf Gold, konnten aber in den entscheidenden Momenten unser Niveau nicht abrufen, um es Münster schwierig zu machen und selbst den Sieg zu holen“, kommentiert Bart-Jan van der Mark, Trainer der weiblichen U20-Mannschaft des Schweriner SC das gegen den USC Münster verlorene Finale der Deutschen U20-Meisterschaften am Sonntag. „Natürlich sind die Mädels etwas unzufrieden, dass es nicht wieder der Meistertitel geworden ist wie letztes Jahr. Wenn man aber vergleicht, welche Bundesländer hinter den beiden Finalisten stehen, dass hier ein Land mit knapp 18 Millionen Einwohnern gegen gerade mal 1,6 Millionen Einwohner steht, dann ist es eine super Leistung, dass wir aus unserem Potential heraus in den letzten Jahren so erfolgreich sein konnten, und das schafft man auch nicht mit nur einer Stadt wie Schwerin allein.“

Denn auch wenn auf ihrem Trikot Schweriner SC steht und die jungen Volleyballerinnen hier am Landesleistungszentrum und Bundesstützpunkt ausgebildet und gefördert werden, „gehört der Erfolg des SSC ebenso allen Heimatvereinen, aus denen die mecklenburgischen Talente ins Sammelbecken Schwerin kommen“, betont Markus Pabst, Landestrainer des weiblichen Volleyballnachwuchses. „Wären sie dort nicht entdeckt worden, wie Elisa Lohmann und Lea Hartmann aus Parchim, Lena Kindermann aus Greifswald, Sanja Bruns und Dana Polenz aus Bergen auf Rügen, Laura Kurtze aus Neubrandenburg, hätte man ihnen dort nicht den Spaß am Volleyball vermittelt, gäbe es auch keine Medaillen für den SSC. Die kontinuierliche Arbeit dieser Vereine in ganz MV bildet das Fundament unseres Erfolges.“

Das gilt nicht nur für die U20, sondern für den gesamten Nachwuchsbereich, ergänzt Andreas Burkard, Geschäftsführer des SSC und zudem Vorsitzender der Deutschen Volleyballjugend: „Der Schweriner SC steht sowohl bei den Jungen wie auch den Mädchen auf Platz 2 des Medaillenspiegels im Volleyballnachwuchs und ist damit der erfolgreichste Jugendverein Deutschlands.“

 

kawi


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]