Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Lange Tradition: die Partnerschaft zwischen IHK und Bundeswehr

Prüfungszeugnisse an 32 Absolventen verliehen

 

Haben die IHK-Prüfung 2015 erfolgreich abgeschlossen: 32 Bundeswehrsoldaten. (Foto: IHK zu Schwerin)Die Partnerschaft zwischen der Bundeswehr und der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin hat Tradition. Im Jahr 2015 haben fünf Weiterbildungsgruppen die zivile verwendbare Aus- und Weiterbildung mit ihren IHK-Prüfungen abgeschlossen. Dazu zählen Berufskraftfahrer, Elektroniker für Betriebstechnik, Operative Professional und Wirtschaftsfachwirte. Wirtschaftsfachwirte und Operative Professional bilden den Abschluss des Jahres. Sie sind Weiterbildungsabschlüsse auf der Meister-, bzw. Fachwirtebene und somit der erste Karriereschritt nach dem Facharbeiterabschluss.

Der Kommandeur des Landeskommandos, General Christof Munzlinger, die Leiterin des Karrierecenters Schwerin, Melanie Ihle, und Peter Todt, Geschäftsbereichsleiter Aus- und Weiterbildung der IHK zu Schwerin überreichten am 18. Dezember gemeinsam die Prüfungszeugnisse an 32 Absolventen beider Weiterbildungen.

„Die Ergebnisse der Lehrgänge können sich sehen lassen. Sie sind das Ergebnis einer intensiven Vorbereitung auf die bundeseinheitlichen Prüfungen durch die DAA Schwerin und die SBH Schwerin.“, betonte Peter Todt, Geschäftsbereichsleiter Aus- und Weiterbildung der Schweriner IHK.

„Die Bundeswehr nimmt ihre Betreuungsaufgaben als Dienstherr sehr ernst und bildet ihren Nachwuchs zunehmend nach bundesweit einheitlichen und anerkannten Aus- und Weiterbildungsberufen aus. Damit wird der Wiedereinstieg nach der aktiven Dienstzeit in die Wirtschaftsunternehmen der Region erleichtert. Schwerin ist mit den aktuellen Bildungsangeboten für die Bundeswehr ein stabiler Bildungsstandort mit einer hohen Qualität.“, so Todt weiter. „Bereits traditionell ist die gute Zusammenarbeit zwischen dem Landeskommando mit seiner Betreuungsstelle, dem Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, der IHK als prüfende Stelle und den Bildungspartnern der Region.“

 

Quelle: IHK


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]