Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Lankow: Unbekannte versuchten Rentner um ihr Geld zu bringen

Trickbetrüger hatten in beiden Fällen keinen Erfolg

Laut Informationen der Polizeiinspektion Schwerin kam es am gestrigen Tag erneut zu zwei Fällen, in denen es Betrüger auf das Geld älterer Bürger abgesehen hatten. In einem Fall bekam eine 91-jährige Dame einen Anruf, bei dem sich ein Mann als Mitarbeiter ihrer Bank ausgab. Es wurde ihr mitgeteilt, dass sie angeblich ihr Konto stark überzogen habe. Nach einem kurzen Gespräch legte die Frau auf. Kurze Zeit später klingelte ein Mann an ihrer Tür und gab sich als Mitarbeiter der Bank aus. Er sagte, dass er Geld abholen wolle, um das Konto der Dame wieder auszugleichen. Sie ließ sich darauf jedoch nicht ein und schloss ihre Wohnungstür.

Der Beschreibung zufolge war der Mann etwa 30 Jahre alt, dunkelhäutig und ca. 165-170 cm groß.

In einem weiteren Fall wurde auf gleiche Weise eine 76-jährige telefonisch kontaktiert. Der Anrufer forderte hier jedoch, dass die Dame ihr Bargeld in einen Umschlag packen solle, da die Geldscheine alle gefälscht seien. Sie sollte diesen dann zu einer bestimmten Zeit zu ihrer Bank bringen. Diese ungewöhnliche Verfahrensweise meldete sie dann der Schweriner Dienststelle.

Aufgrund dieser Betrugsversuche appelliert die Polizei insbesondere an ältere Bürger, sich auf derartige Forderungen nicht einzulassen und sich bei Verunsicherung an Vertrauenspersonen oder auch die Polizei zu wenden.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]