Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

„Lübzer Pils-Cup“ 2018

Sonnabend, 06. Januar 2018, Anstoß 15:00 Uhr

Schwerin (pb): Auch 2018 wird es in Schwerin wieder den internationalen Budenzauber geben.
Der Veranstalter hat es wieder geschafft, ein internationales Teilnehmerfeld zusammen zu stellen und bietet allen Zuschauern sechs Stunden feinen Budenzauber.

Turniermodus:
– 2 Gruppen a´vier Mannschaften
– Spielzeit 1 x 10 Minuten danach weiter im Ko-Modus, ab Viertelfinale bis Finale (15 Min.)
– Spielstärke: 4 + 1 — gespielt wird auf Kunstrasen 40 x 20 Meter mit umlaufender Bande auf 5 Meter-Tore

Teilnehmer:
FC Mecklenburg Schwerin
KP Warta Zawiercie
FC Chomutov
MSV Pampow
FC Anker Wismar e.V.
Tennis Borussia Berlin
FC International Leipzig e.V.
FC Oberlausitz Neugersdorf e.V.

Im Foyer der Halle wird es eine Kinderlounge mit anschließender Kinderbetreuung geben.
Ausserdem große Tombola zu Gunsten des Schweriner Fußballnachwuchs.

Tickets gibt es an allen bekannten CTS-Vorverkaufsstellen:
-drei Kategorien für Tickets 9,90 €, 14,50 €, 18,50 €
– Kinder bis 6 Jahre-freier Eintritt, Kinder bis 14 Jahre- 7,90€ und 12,50€ in Kat. 3 und 2
– alle erworbenen CTS-Tickets gelten für den Nahverkehr Schwerin zwei Stunden vor und nach der Veranstaltung


Ähnliche Beiträge

Freizeit, Urlaub, Erholung und Sonderöffnungszeiten in vielen Urlaubsorten

Frau mit Einkaufstüten beim Shopping an einem Sonntag in der Schweriner Innenstadt

(Anzeige) Wer von Mecklenburg-Vorpommern hört, hat sicher Bilder von der wunderschönen Ostsee, von imposanten Steilküsten, von feinsandigen Sandstränden und von unzähligen Seen und Flüssen in unberührter Natur im Kopf. Inseln, Halbinseln, Wälder, frische Luft und atemberaubende Sonnenauf- und untergänge gehören ebenso zum nordischen Charme wie stolze Hafenstädte, Kunst und Kultur. Bei der Planung einer schönen […]

Starker SSC bezwingt Stuttgart 3:0

Beide Pokalfinalisten der Vorsaison sind bei der Neuauflage 2018 in Mannheim zum Zuschauen verurteilt. Der SSC Palmberg verlor wie bereits in der Liga in einem spannenden Spiel gegen den Dresdner SC mit 2:3, aber auch der klare Favorit Stuttgart verlor gegen VC Wiesbaden.