Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Lückenfüller gesucht – Blutspendedienst bittet um Unterstützung

Das Haema Blutspendezentrum sucht Spender. (Foto: Haema)

Das Haema Blutspendezentrum sucht Spender. (Foto: Haema)

Schwerin – Hoch Harald ist laut Wetterexperten ein stabiler Kollege und beschert uns mindestens bis zum Wochenende trockenes, sonniges und warmes Sommerwetter. Eine solche Beständigkeit ist in diesem Sommer selten – auch und gerade Blutspendedienste können das bestätigen. Der unverhoffte Spätsommer reist erneut eine Lücke in den Bestand der Blutdepots. Wo das Sommerloch nach den Ferien gerade erst gestopft werden konnte, herrscht wieder gähnende Leere. Lückenfüller sind beim Haema Blutspendedienst daher herzlich willkommen. Die Schweriner sind dringend aufgerufen, die Versorgung mit Blut und Blutprodukten zu sichern.

Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt und gesund sein sowie 50 Kilogramm oder mehr auf die Waage bringen. Für die Anmeldeformalitäten wird der gültige Personalausweis benötigt. Mit einer fettarmen Mahlzeit und reichlichem Trinken, ist man zudem bestens vorbereitet. Das Haema Blutspendezentrum Schwerin befindet sich in der Friedrichstraße 18. Hier besteht Montag bis Freitag, von 7.30 bis 19 Uhr, sowie samstags bis 12.30 Uhr die Möglichkeit der Spende. Terminvereinbarungen sind möglich, aber nicht zwingend nötig. Weitere Infos finden Interessierte auf www.haema.de oder telefonisch kostenfrei unter 0800 977 977 0.

Die Spende an sich dauert etwa 10 Minuten, die Anmeldung und Untersuchung für Erstspender etwa 30 Minuten. Es werden knapp 500 ml Vollblut abgenommen. Frauen können viermal und Männer sechsmal im Zeitraum eines Jahres Blut spenden. Ganz nebenbei und ohne großen Aufwand hilft man so kranken Menschen – und tut sich selbst etwas Gutes. Zum kostenlosen Gesundheitscheck und der labormedizinischen Untersuchung des Blutes erhält jeder Spender einen Nothilfepass mit Ausweisung der Blutgruppe. Jedem Blutspender wird bei Haema eine Aufwandsentschädigung gewährt.

 

Quelle: Haema Blutspendedienst


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]