Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Lust auf ein Instrument?

Noch ein paar freie Plätze am Konservatorium Schwerin

Fagottspieler (Foto: © Kris Finn)

Ein Instrument zu spielen macht viel Spaß und eröffnet eine ganz neue Welt. Man kommt mit anderen Gleichgesinnten in Kontakt und kann sein Selbstbewusstsein stärken. Manche wollen nur im „stille Kämmerlein“ üben, andere suchen Bestätigung auf der Bühne. Wer Lust zum Singen, spielen oder tanzen hat, findet im Konservatorium Schwerin sein passendes Angebot. Zum neuen Schuljahr gibt es noch ein paar freie Plätze in den Fächern Schlagzeug, Oboe, Kontrabass, Posaune, Fagott und beim E-Bass. Wer schon ein Instrument spielt, kann in eins der vier Orchester einsteigen. Hier reicht die Palette vom Anfängerorchester bis zu den Schelfonikern für Erwachsene. Auch bei den Kursen wie der Instrumentalen Orientierung, dem Musikgarten und beim Tanz gibt es noch ein paar freie Kapazitäten. Wenn das Lieblings-instrument hier nicht dabei ist, können sich Interessierte unverbindlich anmelden und sich damit einen Warteplatz reservieren. Also – einfach anmelden per Fax (0385 – 59 127 50), per E-Mail an klehmann@schwerin.de, per Brief beim Konservatorium Schwerin, Puschkinstraße 13, 19055 Schwerin oder im KulturInformationsZentrum (KIZ) ebenfalls in der Puschkinstraße 13. Das Online-Anmeldeformular sowie weitere Infos gibt es auch auf der Website www.konservatorium-schwerin.de, bei Facebook und unter 0385 – 59 127 43.

Außerdem sucht das Konservatorium Schwerin zum 01.09.2017 eine Person, die sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bei der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen einbringen möchte. Seit vielen Jahren haben Menschen mit Behinderungen jeden Alters die Möglichkeit, sich am Konservatorium Schwerin musikalisch zu betätigen. Sie nutzen entweder die Angebote in der Musikschule vor Ort oder die Fachlehrerinnen kommen zum Unterricht in ihre jeweiligen Einrichtungen. Bei dieser Arbeit werden sie schon seit Jahren von Bundesfrei-willigendienstleistenden unterstützt. Interessenten melden sich bitte formlos per E-Mail an bei Frau Leyk unter mleyk@schwerin.de Für Rückfragen steht Frau Leyk unter 0385 – 59 127 45 gern zur Verfügung. Danach erfolgt die Einladung zum Gespräch.

 

Christina Lüdicke

Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]