M-V Landespokal: Hansa-Sieg gegen MSV Pampow

Der FC Hansa Rostock hat das Halbfinale im MV-Landespokal durch einen nie gefährdeten 0:3 Sieg beim Verbandsligisten MSV Pampow vor 3.800 Zuschauern im Schweriner Stadion am Lambrechtsgrund erreicht.

pampowhansabild1.jpgSchwerin (pb): Der erste Hansa-Torschuss in der 10. Spielminute war ein Lartey-Freistoß, ihn kann MSV-Torhüter Frank Jahnke jedoch parieren. Dann viel Glück für Hansa drei Minuten später,  bei einem Konter des MSV Pampow. Peter Waack zieht aus vollem Lauf ab, nur Zentimeter geht der Ball am rechten Pfosten vorbei ins Aus.
Danach dominiert Hanse das Spiel und nach einer kurz ausgeführten Ecke flankt Lartey den Ball in den Strafraum, Albrecht verlängert per Hacke in Richtung Tor. MSV-Torhüter Jahnke kann den Ball nicht festhalten, Evljuskin ist zur Stelle ist und vollendet im Nachsetzen – 0:1.  Eine Minute später scheitert Schied am Pampower Torhüter Janke. Den Nachschuss von Albrecht rettet Verteidiger Drews per Kopf von der Torlinie. Bis zur Halbzeit bleibt das Spiel ausgeglichen mit leichten Vorteilen für Hansa.
Die erste Torchance nach der Halbzeit hat Pannewitz, doch sein Kopfball nach einer Ecke landet auf dem Tornetz. Einen starken Flachschuss von Blum lenkt MSV-Torhüter Jahnke zur Ecke, beim Hansa-Gegenstoß köpft Köhn nach Freistoß auf MSV Tor. Der Pampower Kieper hält, danach hat Lartey Pech mit einem direkten Freistoß an den rechten Torpfosten. Drei Mipampowhansabild2.jpgnuten später jedoch kann Lartay  ein Zuspiel von Albrecht erfolgreich abschließen und damit auf 0:2 erhöhen. Pampopw spielt sich noch ein/zwei Mal vor das Hansa-Tor, ohne jedoch Hansa-Kieper Müller in erste Gefahr zu bringen. Auch Hansa vergibt weitere Chancen, erst der eingewechselte Vujanovic erhöht eine Minute vor Abpfiff zum 0:3 Endstand. Foto (3): P.  Bohne

Torfolge: 0:1 Evljuskin (22.), 0:2 Lartey (65.), 0:3 Albrecht (89.)

pampowhansabild3pk.jpgTrainerstimmen; Peter Vollmann, Hansa: Ergebnis für uns in Ordnung. Dieses Spiel war nicht 100% wichtig für uns, aber wir wollten gewinnen. Dresden spielte nur 0:0, wir hier in Schwerin landeten ein 3:0. Der Gegner MSV Pampow hat sich große Mühe gegeben und auch Chancen erarbeitet. Uns gelang mit wenig Aufwand ein 3:0 Sieg.

Uwe Brauer, MSV Pampow: Glückwunsch an Hansa zum verdienten Sieg. Ein Tor zu hoch haben die Rostocker gewonnen – wir standen tief und uns war es gleich am Anfang nicht vergönnt das 1:0 zu machen. Hansa wünsche ich einen erfolgreichen Weg in die 2. Bundesliga.

MSV Pampow: Janke; Rickler (ab 70. Heberlein), Pönisch, Reis, Thomas, Waack, Dahl, Hecht (ab 60. Adolf), Grewe, Drews, Haselmann
FC Hansa: K.Müller – Schyrba, Stoll, Pannewitz, Pelzer (46. Jänicke), Evljuskin, Ziegenbein, Lartey (70. R.Müller), Blum, Schied (83. Vujanovic), Albrecht

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top