Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Mädchen und Jungen kämpften gemeinsam gegen die Strömung

Drachenstarke Leistung der Schüler auf dem Faulen See


Mit bunten Mannschaftsshirts und lauten Schlachtrufen motivierten sich die Klassenkameraden der „Schule am Mühlenberg“ aus Cambs. (Foto: maxpress)Schwerin • Jubelschreie, Trommelschläge und Schlachtrufe – am 10. Juni gaben auf dem Faulen See wieder die Schüler den Ton an. Die Offenen Drachenboot Schulmeisterschaften der Kanurenngemeinschaft (KRG) erlebten ihre 22. Auflage. Die motivierten Teams vereinte ein Ziel: Sieger ihrer Klassenstufe werden und letztendlich den begehrten SWGWanderpokal Erpaddeln.

Bei den diesjährigen Offenen Drachenboot Schulmeisterschaften wurden unter den rund 2.500 Kindern und Jugendliche mit 95 Teams aus Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern und Baden-Württemberg wieder die Sieger in den Klassenstufen drei bis zwölf ermittelt. „Zwar haben wir die erhoffte 100er-Marke dieses Mal nicht geknackt, aber wir freuen uns wie jedes Jahr über den großen Zuspruch der Schulen“, sagte Christoph Richter, Vorstandsmitglied der KRG.

Schon beim Startschuss des ersten Rennens am frühen Morgen drängten sich die Schüler an den Rand des Sees, um den besten Blick auf die 250 Meter lange Wettkampfstrecke zu erhaschen und die anderen Mannschaften ihrer Schule lautstark anzufeuern. Für die zahlreichen Nachwuchspaddler galt es jedoch nicht nur, gegen die anderen Teams anzutreten, sondern auch dem starken Wind zu trotzen, der in diesem Jahr besonders stark wehte. „Das Paddeln war bei dem Wind ganz schön anstrengend, sodass wir leider nicht gewonnen haben. Vielleicht können wir uns aber in den Hoffnungsläufen noch für die nächste Runde qualifizieren“, sagte Cecile Dankert, Schülerin der 6. Klasse des Pädagogiums Schwerin.

Die meisten Drachenbootfreunde ließen sich die gute Laune vom Wind also nicht vermiesen. Mit vereinten Kräften und einer Menge Ehrgeiz kämpften sie um einen der begehrten Pokale in ihrer Klassenstufe. Besonders gut schnitt das Sportgymnasium Schwerin ab. Die Schule konnte die meisten Läufe für sich entscheiden und gewann damit den begehrten SWG-Wanderpokal. Jedes Jahr sind die Drachenboot Schulmeisterschaften der perfekte Ausklang für das anstrengende Schuljahr. „Ich finde es gut, dass wir heute mal keinen Unterricht haben. Die großen Ferien sind dann ja auch nicht mehr weit“, sagte Ronja Mannigel aus der 5. Klasse der Werner-von-Siemens Schule Lankow.

Für die Organisatoren der KRG hingegen geht es jetzt erst richtig los. Mit den Schulmeisterschaften wurde die Drachenboot-Saison in Schwerin eröffnet. Bereits am kommenden Wochenende finden die Deutschen Drachenbootmeisterschaften der Smallboote auf dem Faulen See statt.

 

maxpress


Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]