Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Marienplatz: Polizeibeamte massiv attackiert

Alkoholisierter 27-Jähriger schlug wild um sich

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 27-jährigen Schweriner und zwei Polizeibeamten kam es am Samstag, dem 25.02.2011, im Bereich des Marienplatzes. Kurz nach 17:30 Uhr erhielt die Polizei ein Hilfeersuchen des Sicherheitsdienstes der Marienplatzgalerie, da die dortigen Mitarbeiter Probleme mit einer alkoholisierten Person hätten, die trotz Hauverbotes die Örtlichkeit nicht verlassen wollte.

Laut Angaben der Polizei haben daraufhin zwei eingesetzte Beamte den Sachverhalt vor Ort klären wollen. Dem habe sich der Tatverdächtige von Anfang an widersetzt. Der dem Punkermilieu zuzuordnende Mann attackierte die Polizisten zunächst verbal und dann ganz schnell körperlich. Erst unter Anwendung von Reizgas und erheblichem Einsatz von körperlicher Gewalt konnte der Widerstand des 27-Jährigen gebrochen werden. Ein hilfsbereiter Passant hat den beiden Polizeibeamten hier sogar die während des Kampfes verlorenen Ausrüstungsgegenstände eingesammelt und zurückgegeben. Zu diesem Zeitpunkt sollen sich ca. 200 unbeteiligte Passanten am Ereignisort befunden haben.

Der alkoholisierte und vermutlich unter Einfluss von Betäubungsmittel stehende Tatverdächtige, der die Nacht schließlich in Polizeigewahrsam verbrachte, wird sich nun wegen Hausfriedensbruchs, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]