Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

MEDIAN Klinik Schelfstadt veranstaltet 7. „Gesundheitsdialog“

Vortrag „Soziale Folgen der Alkoholabhängigkeit“

Die MEDIAN Klinik Schelfstadt veranstaltet den 7. „Gesundheitsdialog“ am Samstag, den 09.12.2017, und lädt die interessierte Öffentlichkeit von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr zum Vortrag „Soziale Folgen der Alkoholabhängigkeit“ ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der „Gesundheitsdialog“ wird etwa einmal im Quartal zu gesundheitsbezogenen Themen aus dem Bereich der Psychosomatik, Psychiatrie und Suchtmedizin fortgeführt.

Zu den sozialen Folgen des chronischen Alkoholkonsums gehören in der Endphase häufig die persönliche Vereinsamung, gesellschaftliche Ausgrenzung und Verwahrlosung. Aber schon in einem früheren Stadium bewirken die durch Alkohol veränderten Verhaltensweisen des Betroffenen Konflikte im privaten und im Arbeitsbereich. „Typische soziale Beeinträchtigungen sind Konflikte am Arbeitsplatz, Arbeitslosigkeit, Desinteresse an Freizeitaktivitäten, Verschuldung, Trennung von Partnern und Freunden, soziale Isolation, Verlust der Wohnung, Verlust der Fahrerlaubnis“, erklärt Juliane Heilmann, Suchtberaterin der MEDIAN Klinik Schelfsstadt. „Damit den Betroffenen rechtzeitig geholfen werden kann, möchten wir einerseits über die Gefahren der soziale Folgen der Alkoholabhängigkeit informieren und andererseits Wege aufzeigen, welche Lösungsansätze in der Beratung und Therapie angeboten werden“, so die Suchtexpertin weiter.

Hilfesuchende haben die Möglichkeit, dienstags von 16:00 bis 18:00 Uhr und freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr die Suchtberatungsstelle der MEDIAN Klinik Schelfstadt im Rahmen der offenen Sprechstunde aufzusuchen. Darüber hinaus sind Anfragen und Terminabstimmungen während der regulären Öffnungszeiten der MEDIAN Klinik Schelfstadt, Montag bis Mittwoch: 08:00 bis 16:30 Uhr, Donnerstag: 08:00 bis 17:30 Uhr und Freitag: 08:00 bis 15:30 Uhr, möglich.

 

[box]Die MEDIAN Klinik Schelfstadt ist ein Beratungs- und Behandlungszentrum für Menschen mit psychosomatischen, psychiatrischen und Suchterkrankungen mit ambulanten, tagesklinischen und auch stationären Angeboten.[/box]

 

Artikelbild: Symbolfoto

 


Ähnliche Beiträge

Bewaffneter Raub in Schwerin

Am 14. Dezember 2019 kam es gegen 15:15 Uhr in der Von-Stauffenberg-Straße in Schwerin zu einem bewaffneten Raub. Der Inhaber des Gemüseladens Höhe der Hausnummer 44 wurde von einem männlichen Tatverdächtigen mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe der Kasse aufgefordert. Der 61-jährige Geschädigte konnte weglaufen und sich in Sicherheit bringen. Das nutzte der Täter […]

Alkoholisierter Dieb wird durch Schiebetür gebremst

Zu einem Polizeieinsatz kam es am gestrigen Abend, 13.12.2019, gegen 21:00 Uhr in der Lübecker Straße in Schwerin. Anlass war ein Vorfall in einem Supermarkt, bei dem sich ein 36-jähriger Dieb aggressiv verhielt. Nachdem der Tatverdächtige im Kassenbereich auf ein alkoholisches Getränk in seinem Beutel angesprochen wurde, versuchte dieser fluchtartig den Supermarkt zu verlassen. Dabei […]

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person in Schwerin

Am heutigen Freitag, den 13. Dezember 2019 gegen 13:45 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall an der Kreuzung Wismarsche Straße / Möwenburgstraße in Schwerin. Eine Straßenbahn fuhr aus Richtung Bürgermeister-Bade-Platz in Richtung Klinikum. Die Straßenbahn fuhr nach Zeugenaussagen bei roter Lichtsignalanlage und kollidierte dabei mit einer 56-jährigen Fahrzeugführerin, welche bei grüner Ampel links auf den […]