Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Meereslust – 1850 Tage zwischen Himmel und Horizont

Am Donnerstag, den 19.03.2009 um 20.00 Uhr präsentiert das Capitol den Weltumsegler Bernt Lüchtenborg mit einer audiovisuellen Filmshow einer fünfjährigen Weltumseglung.Bernt Lüchtenborg, Auryn im EisDie audiovisuelle Filmshow dokumentiert auf einer Großbildleinwand zu ausgesuchter Musik eine fünfjährige Weltumsegelung abseits der normalen Routen.
Diese Weltumsegelung wurde 2005 mit dem begehrten Trans-Ocean Preis ausgezeichnet und mit einer Medaille für die anspruchvollste Hochseeseglerische Leistung gewürdigt.
Zu außergewöhnlichen Aufnahmen erzählt Bernt Lüchtenborg live  Meeresgeschichten von der Schönheit archaischer Welten, paradiesischer Inseln und von den Eindrücken im Meersein.

Als erfolgreicher Geschäftsmann war Bernt Lüchtenborg am Ziel seiner beruflichen Träume und doch am Ende. Sein Arzt warnte ihn vor den Folgen seines workaholic-Daseins, doch erst ein geschenkter  Segeltörn führte zum Carpe Diem.

Die Filmshow der MEERESLUST erzählt von einer nicht geplanten Weltumsegelung, die zum  gelebten Traum wurde. Zu außergewöhnlichen Aufnahmen und ausgesuchter Musik erzählt Bernt Lüchtenborg Meergeschichten von der Schönheit archaischer Welten, paradiesischer Inseln und von den Eindrücken im Meersein in der Weite der Ozeane. Sie erleben eine Reise um das gefürchtete Kap Hoorn, das Kap der Guten Hoffnung und durchs Südpolarmeer zur Antarktis. Bilder vom Zauber der Karibik, der Südsee, Brasiliens, der Seychellen, Madagaskars und des Great Barrier Reefs mischen sich mit wunderbaren Naturaufnahmen von den Fjorden Feuerlands, von der Osterinsel und vom urzeitlichen Papua-NeuGuinea. Außer eindrucksvollen Seeaufnahmen und dem Einblick in den hautnahen Bordalltag sehen Sie auch einiges über Land & Leute unterschiedlicher Kulturen.

In einer Chronik  17/06 schreibt die YACHT dazu:
„Die Warnung des Arztes war ein Geschenk Gottes. Insgesamt jedoch, so denkt Lüchtenborg, ist ihm während seiner Reise noch einige Male ein neues Leben geschenkt worden. Er entgeht einer Kollision mit einem Wal, lässt sich nach einem Ramming mit einem Containerschiff nicht vom Kurs abbringen und erlebt den Moment, als ein Blitz in den Mast seiner Yacht einschlägt.
Bernt Lüchtenborg hat eine außergewöhnliche Weltumsegelung absolviert. Seine Geschichte erzählt von Mut, Kampf, aber auch von der Freude, immer wieder neue Dinge entdecken zu wollen.“

Bernt Lüchtenborg:
Jahrgang 1953, 20 Jahre selbstständiger Bauunternehmer, Schiffseigner der SY Horizons, 3 Atlantiküberquerungen, davon zwei Einhand, Fünfjährige Weltumsegelung
Ausgezeichnet 2005 mit dem großen Trans-Ocean Preis sowie zwei Medaillen für die anspruchsvollste Hochseeseglerische Reise,
Preisträger des SEGELN Award „Segel-Persönlichkeit des Jahres 2007“,
Nautische Beratung und Mitwirkender bei den Segelaufnahmen eines TV-Spielfilms für eine ARD/ORF Produktion in 2006,
Buchautor der  „MEERESLUST – 1850 Tage zwischen Himmel und Horizont“,
Autor div. Segel-Reiseberichte im Fachmagazin SEGELN und in anderen Magazinen,
Regisseur, Produzent und Vortragender der Filmshow MEERESLUST mit eindrucksvollen Film- und Fotosequenzen, ausgesuchter Musik und Live-Kommentaren.
Über die außergewöhnliche Filmshow berichteten u.a. das ZDF, der NDR sowie die ZEIT.
Bernt Lüchtenborg war zu Gast im ZDF Mittagsmagazin und in der N3 Talkshow Menschen & Schlagzeilen.

Karten sind ab sofort an den Kassen des Capitols für 10,00 € erhältlich.

Dirk Mattenklott


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]