Mehr Gottesfurcht als Allah brauchen kann

Afghanische Eindrücke von Tomas Avenarius

Am 28. Mai liest um 19.30 Uhr im Schleswig-Holstein-Haus, Puschkin- straße 12 der Auslandskorrespondent der Süddeutschen Zeitung, Tomas Avenarius, aus seinem Buch „Mehr Gottesfurcht als Allah brauchen kann“.
Tomas Avenarius, geb. 1961, studierte Politikwissenschaften und besuchte die Deutsche Journalistenschule. Seit 1991 arbeitet er für die „Süddeutsche Zeitung“, für die er aus Moskau und den ehemaligen Ländern der Sowjetunion berichtet.
Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 blickt die Welt wieder auf Afghanistan, wo der Krieg seit über 20 Jahren Alltag ist. Seit Jahren beobachtet Tomas Avenarius das Konfliktgebiet, erzählt Geschichten aus diesem Alltag und bietet dabei einen profunden Einblick in die gesellschaftliche und politische Entwicklung des mittelasiatischen Landes.
In Bamjan trifft er einen Taliban-Kommandeur, der sich voller Gottvertrauen rühmt, die weltberühmten Buddhastatuen zerstört zu haben. Im Zoo von Kabul lässt er sich berichten, warum der Löwe blind ist und der Elefant nicht mehr am Leben.
Ein Sender ohne Bilder, ein Radio ohne Musik – ein Mullah erläutert, wie „die absolute Wahrheit und der Islam“ bei Radio Shariat den passenden Ton angeben. In Kandahar steht ein junger Taliban-Soldat vor den Büros einer amerikanischen Ölgesellschaft und erzählt, warum er sein Leben bedenkenlos wegwerfen würde für den Dschihad, ohne zu ahnen, dass andere ganz andere Interessen mit seinem Heiligen Krieg verbinden.
Der Autor, zu Besuch in zwei Dörfern, versucht zu begreifen, warum die Versöhnung lange dauern wird zwischen Menschen, die früher einander heirateten, dann aber fünf Jahre aufeinander schossen. Die Besucher erhalten hautnahe Berichte aus einer der unbegreiflichsten Regionen der Welt und natürlich die Möglichkeit zu weiteren Gesprächen mit dem Autor.
Nach der Lesung sucht der Autor das Gespräch mit interessierten Zuhörern.
Veranstalter ist die Landeshauptstadt Schwerin und die Katholische Akademie
Hamburg. Karten sind im Bürgercenter des Stadthauses, Am Packhof 2 – 6, für
4,- € / ermäßigt 3,- € erhältlich.

Mörderisches Schwerin: Vier Fälle für Kommissar Berger
Preis: € 10,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Der Dom zu Schwerin (Große DKV-Kunstführer)
Der Dom zu Schwerin (Große DKV-Kunstführer)*
von Deutscher Kunstverlag (DKV)
Preis: € 9,80 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
850 Jahre Schwerin. Eine kurz gefasste Geschichte meiner Stadt
Preis: € 5,54 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:09 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top