Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Mehrere Polizeieinsätze rund um den Marienplatz

40-Jähriger band sich Schlüsselkette um die Faust und ging auf die Beamten los

Foto: © PI Schwerin

Altstadt – Reichlich zu tun hatte die Schweriner Bereitschaftspolizei am Samstagabend rund um den Marienplatz. Im Rahmen ihrer Präsenzstreifen vor Ort schritten die Beamten wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Jugendschutzgesetz ein und mussten sich gegen einen um sich schlagenden Mann erwehren.

Gegen 19:30 Uhr sollte ein jugendlicher Mann im obersten Parkdeck des Schlosspark-Centers kontrolliert werden. Beim Anblick der Polizisten lief der 17-jährige aber sofort weg. Nachdem er sich im Sprintduell mit den Einsatzkräften geschlagen geben musste, war auch der Grund seiner Flucht schnell ermittelt. Der aus Ludwigslust stammende Mann hatte geringe Mengen Cannabis bei sich.

Keine 20 Minuten später sprachen die gleichen Beamten einen 40-jährigen Mann vor dem Haupteingang des Schlosspark-Centers an, weil dieser offenkundig einen Joint rauchte. Als das übrige Cannabis des Schweriners beschlagnahmt werden sollte, wickelte er sich eine Schlüsselkette um die Faust und versuchte, die Polizisten zu schlagen. Unverletzt konnten sie ihn überwältigen und nahmen ihn aufgrund seiner anhaltenden Aggressivität in Gewahrsam.

Gegen 21:30 Uhr machte dann eine Jugendliche vor der Marienplatz-Galerie auf sich aufmerksam. Die 16-Jährige hatte sich kurz zuvor mit einem abgebrochenen Flaschenhals oberflächliche Verletzungen an Hals und Arm beigebracht. Nebst einem Atemalkoholwert von 1 Promille wurde sie vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Eltern und Jugendamt wurden verständigt.

Es wurden u. a. Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Jugendschutzgesetz gefertigt sowie der Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu Protokoll gebracht.


Ähnliche Beiträge

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]

Schmierfinken bei Lehmkuhlen erwischt

Schwerin: In den gestrigen frühen Abendstunden gingen der Bundespolizei zwei 18-jährige Schmierfinken ins Netz. Nachdem durch einen Lokführer einer Regionalbahn auf der Strecke Schwerin Hbf. – Hamburg Hbf. bekannt wurde, dass sich Personen auf einem Bahngebäude (Schalthaus) in der Nähe der Ortschaft Lehmkuhlen aufhalten sollen, konnten Bundespolizisten die beiden 18-jährigen nach der Absuche des Bereiches […]