Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Mit einem Engel in den Rhythmus kommen

Trommeln am Ufer des Mueßer Freilichtmuseums

Trommelsolistin und -lehrerin Birgit Engel. (Foto: Bob van der Wilt)„Rhythmen bestimmen unseren Alltag, und das schon zu allen Zeiten“, so die freiberufliche Percussionistin und Dozentin Birgit Engel, „Jahreszeiten, Ebbe, Flut, Tag, Nacht, Atmung, Herzschlag, Puls. Rhythmus ist unser Leben. Schon unsere Vorfahren übertrugen ihre wahrgenommenen Naturrhythmen auf Trommeln. Damit sind die Trommeln die ältesten Instrumente der Menschheit. Das Trommeln, die Musik, mit Gesängen und Tänzen, brachte die Menschen zusammen – zum Begehen ritueller oder schamanistischer Handlungen und zum Feiern.“
Am Samstag, den 18. Juni 2016, heißt das Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß alle Trommelbegeisterten von 11 bis 17 Uhr willkommen. Zur Einführung ab 11 Uhr hält Birgit Engel einen Kurzvortrag zur Kulturgeschichte der Schlaginstrumente. Von 12 bis 17 Uhr finden verschiedene Trommelkonzerte statt.

In vielen Kulturen spielt die Trommel auch heute noch eine bedeutende Rolle, so wie die Musik mit ihrer Bandbreite an Klang, Melodie und Rhythmus. Der elementare Klang der Trommel vermittelt wohl am nächsten von allen Instrumenten die Freude an eigenen Rhythmen und die Verbindung zu allem in der Natur. Das Trommeln fördert zudem motorische und kognitive Fähigkeiten. Emotionen können durch das Trommeln herausgelassen werden oder nach innen wirken. Und selbst das Tanzen hat sich als heilsam erwiesen.
Beliebt und weit verbreitet ist heutzutage die Djembe. Diese Trommel hat einen warmen, tiefen Bass und zeigt sich reich an Klangfarben. Mit Anschlagtechniken, Bodypercussion, afrikanischen oder europäischen Rhythmen kann jeder sein mehrstimmiges Spiel mit ihr bestimmen.

Erleben Sie einen Exkurs in die Geschichte der Entwicklung verschiedener Trommelkulturen der Völker unserer Erde mit Klangbeispielen und Geschichten. TSCHAKATA, die Trommelgruppe der Wismarer Werkstätten, BAYANJA, die Frauentrommelgruppe der Goldberger Gegend, die Trommelgruppen der EMU Wismar und von NWM und viele ehemalige Schüler werden mittrommeln. Interessenten, Trommel- und Tanzbegeisterte sind herzlich eingeladen, Trommeln auszuprobieren und ihren Rhythmus zu finden.

 

Fred-Ingo Pahl


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]