Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Mobilfunkverträge mit Tücken

Verbraucherzentrale warnt vor leichtfertigen Vertragsabschlüssen

Herr Z. aus Schwerin möchte sich ein neues Smartphone anschaffen. Er weiß, dass bei einem so genannten 1-Euro-Handy ein Mobilfunkvertrag dabei ist. Dafür hat er sich ein Kostenlimit von monatlich 35 Euro gesetzt. Der Verkäufer im Shop hat das passende Angebot und bietet Herrn Z. gleich noch ein tablet dazu an. Das soll kostenlos sein. Da sagt Herr Z. nicht „nein“. Die persönlichen Daten werden aufgenommen und der freundliche Verkäufer füllt an seinem Computer die Verträge aus. Jetzt nur noch schnell die Unterschriften getätigt und der Surf- und Telefon-Spaß kann beginnen.

In den folgenden Monaten wundert sich Herr Z. über besonders hohe Abbuchungen des Mobilfunkanbieters von seinem Konto. Diese schwanken zwischen 42 und 75 Euro im Monat und es stellte sich rasch heraus, dass der nette Verkäufer ihm gleich zwei Mobilfunkverträge verkauft hat, einen für das Handy und einen für das tablet. Das tablet bezahlt er in monatlichen Raten von 5 Euro ab. Es hat also einen Kaufpreis von 120 Euro und war also nicht kostenlos. Für jedes Gerät hat er zusätzlich eine Geräteversicherung abgeschlossen. Das ist eine monatliche Belastung von zusätzlich 19,98 Euro. Ungefragt wurde weiterhin ein Sicherheitspaket hinzu gebucht, weitere 1,99 Euro im Monat. Es gibt auch monatlich Rabatte in diesen Verträgen. Diese sind jedoch in undurchsichtigen Tarifbezeichnungen versteckt und gelten nur begrenzte Zeit.

 

 

Deshalb rät die Verbraucherzentrale, sich alle Verträge genau durchzulesen, bevor Sie eine Unterschrift leisten. Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Telefonrechnungen. E reicht oft nicht, die Plausibilität der Abbuchung auf dem Kontoauszug zu prüfen. Weitere Informationen erhalten Sie in allen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale.

VZMV

Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]