Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Monte 2010: IRC-Saisonauftakt mit Armin Kremer

Mecklenburgs Rallye-As  Armin Kremer zur Monte als Co-Kommentator Live  beim TV-Sender Eurosport. Die Königin aller Rallyes distanziert sich von der Rallye-Weltmeisterschaft und läutet, wie schon im vergangenen Jahr, die Saison in der Intercontinental Rally Challenge ein.

Monte Carlo/Schwerin (pb): Seit 1911 wird die „Monte“ ausgetragen und gehört zu den berühmtesten Motorsportveranstaltungen weltweit. Mit der Einführung des Rotationsprinzips in der Rallyeweltmeisterschaft (WRC) wechselte die Monte ins IRC-Lager (Internationales Rallye Championat).

Die diesjährige Rallye Monte Carlo endet am Freitag mit den bei Eurosport Live übertragenen Wertungsprüfungen, insgesamt plant der Sportsender zusammen mit Eurosport 2 über 14  Stunden Übertragungszeit.

In die IRC-Serie haben sich neun Automobil-Markenhersteller fest eingeschrieben, es sind: Fiat Abarth, Honda, Ford M-Sport, Peugeot, Proton, Mitsubishi Ralliart, Renault, Skoda und Subaru).

Der Start erfolgte bereits am heutigen Dienstag mit einer 8.8 Kilometer langen Zuschauerprüfung. Hier wurde die Startreihenfolge für die erste Etappe am morgigen Mittwoch ausgefahren. Ab Mittwoch 10:00 Uhr wird es für die Piloten ernst, gleichzeitig beginnt Eurosport mit seiner ausgedehnten Live-Berichterstattung ab 11:45 Uhr.

Nach insgesamt 1670 Kilometern Langstrecke, eingebettet sind 15 Wertungsprüfungen, werden die ersten Teilnehmer (gemeldet 64 Starter) Sonnabendnacht ab 1:05 Uhr im Ziel erwartet.

Absoluter Höhepunkt und live auf Eurosport: Vier WP`s am COL DE TURINI („Nacht der langen Messer“) am Freitagabend 19:00 – 20:45 und 23:00 – 23:30 Uhr.

arminkremer_timogottschalk_bild1.jpgMit von der Partie der TV-Übertragungen auf Eurosport und Eurosport 2 ist der Mecklenburger Armin Kremer (Foto links; Severin) als Co-Kommentator an der Seite von Norbert Ockenga.

Kremer absolvierte die Monte als Fahrer in den Jahren 1997, `98 und 2002 im Subaru und Ford selbst dreimal erfolgreich mit den Plätzen 9, 10 und 14 im Gesamtklassement. nasser_al_attiyahbild2.jpg

TV-Zeiten Rallye Monte Carlo 2010: http://tv.eurosport.de

Foto (2): P. Bohne

Foto 1: Armin Kremer (links) im Gespräch mit Timo Gottschalk (Berlin). Co-Pilot Timo Gottschalk belegte an der Seite von Driver Nasser Al-Attiyah (Doha, Q) im VW Race Touareg 2 bei der Rallye Dakar 2010 am vergangenen Wochenende einen hervorragenden 2. Platz im Gesamtklassement. Im Jahr 2004 saß Gottschalk an der Seite von Armin Kremer in der APRC-Serie. In Südostasien absolvierte das Mitsubishi-Team Kremer/Gottschalk sechs Wertungsläufe in Australien, Neuseeland, Neukaledonien, Japan, China und Indien.  Kremer errang 2003 den APRC-Titel, mit Timo Gottschalk an seiner Seite im Jahr 2004 den 2. Rang.                                                                                                                                

Foto 2: VW Dakar-Team Nasser Al-Attiyah () und Timo Gottschalk


Ähnliche Beiträge

Freizeit, Urlaub, Erholung und Sonderöffnungszeiten in vielen Urlaubsorten

Frau mit Einkaufstüten beim Shopping an einem Sonntag in der Schweriner Innenstadt

(Anzeige) Wer von Mecklenburg-Vorpommern hört, hat sicher Bilder von der wunderschönen Ostsee, von imposanten Steilküsten, von feinsandigen Sandstränden und von unzähligen Seen und Flüssen in unberührter Natur im Kopf. Inseln, Halbinseln, Wälder, frische Luft und atemberaubende Sonnenauf- und untergänge gehören ebenso zum nordischen Charme wie stolze Hafenstädte, Kunst und Kultur. Bei der Planung einer schönen […]

Starker SSC bezwingt Stuttgart 3:0

Beide Pokalfinalisten der Vorsaison sind bei der Neuauflage 2018 in Mannheim zum Zuschauen verurteilt. Der SSC Palmberg verlor wie bereits in der Liga in einem spannenden Spiel gegen den Dresdner SC mit 2:3, aber auch der klare Favorit Stuttgart verlor gegen VC Wiesbaden.