Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Mutmaßliche Gepäckdiebin in Ludwigslust gestellt

18-jährige Tatverdächtige kein unbeschriebenes Blatt

Schwerin/Ludwigslust – Eine Gepäckdiebin schlug am Dienstagabend am Schweriner Hauptbahnhof zu. In Ludwigstlust endete ihre Flucht bereits wieder. Zuvor hatte die 18-jährige, polizeilich bekannte Frau die kurze Unachtsamkeit eines 22 Jahre alten Reisenden ausgenutzt. Am Bahnsteig in Schwerin bemächtigte sie sich kurzerhand der Sachen des Mannes. Darunter befanden sich Reisetasche, Rucksack, Handy und Laptop. Mitsamt dem Diebesgut stieg sie in den einfahrenden Zug nach Ludwigslust ein und verschwand.

Der Geschädigte konnte glücklicherweise eine detaillierte Personenbeschreibung gegenüber den Beamten des Bundespolizeireviers Schwerin abgeben. Als die Polizisten am Bahnhof Ludwigslust eintrafen, fanden sie die mutmaßliche Gepäckdiebin am Bahnsteig auf einer Bank spielend mit einem Laptop vor. Die Frau bestritt zwar die Tat. Jedoch wurden bei der Durchsuchung der mitgeführten Sachen die entwendeten Gegenstände aufgefunden. Weiterhin stellte sich heraus, dass die 18-Jährige nicht im Besitz einer Fahrkarte war.

In diesem Zusammenhang macht die Bundespolizei nochmals darauf aufmerksam, das Gepäck niemals unbeaufsichtigt zu lassen, Rucksäcke sowie Taschen eng am Körper zu tragen und gegen Diebstahl geschlossen zu halten.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]