Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Das Mecklenburgische Staatstheater wieder mit vielseitigen Angeboten zu Beginn der Saison 2009/10

Fünf Tage nachdem auf dem Alten Garten die letzte Vorstellung der SCHLOSSFESTSPIELE SCHWERIN am 30.8. zu erleben sein wird, beginnt bereits die neue Spielzeit des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin im E-Werk mit den ersten Wiederaufnahmen.

Das Große Haus bleibt wegen des Umbaus der Untermaschinerie noch bis Anfang November geschlossen, deshalb nutzt das Staatstheater wieder bekannte Ausweichspielorte wie die Paulskirche für Konzerte und bespielt neue, spannende Räumlichkeiten wie die der ehemaligen Staatsbank in der Friedrichstraße.

TheaterDer Spielplan des Mecklenburgischen Staatstheaters im September/Oktober

> Premieren

Mit „Die goldenen letzten Jahre“ steht am 18.9. die erste Schauspielpremiere im E-Werk auf dem Spielplan. Das neue Stück der preisgekrönten Theater- und Prosaautorin Sibylle Berg  wurde nach seiner Bonner Uraufführung im Mai 2009 für den renommierten Mülheimer Dramatikerpreis nominiert. Schwerin ist das zweite Theater, das den Text auf der Bühne umsetzt.

Für die zweite Premiere der Spielzeit am 7.10. wird die alte Staatsbank in der Friedrichstraße zum Spielort für „Lob des Kapitalismus“. In der verwaisten Immobilie, deren Grundmauern vom Reichtum und Glanz besserer Zeiten berichten, lädt das Schauspielensemble zwischen Panzerschrank und Kassenhalle, Chefbüro und Vorzimmer unter anderem zu Staatsbürgerkunde, Managertraining und Weltuntergangsvisionen.

Die Schauspieler nutzen sämtliche Räume um mit der Finanz- und Wirtschaftswelt zu spielen und lassen Personen wie Karl Marx, das Sterntalermädchen und moderne Finanzexperten aufeinander treffen.

Das Musiktheater startet mit der Premiere von Georg Friedrich Händels „Alcina“ zunächst am 23.10. im E-Werk, bevor die Oper dann Anfang März 2010 – unter Hinzufügung eines zentralen „zauberischen“ Bühnenbildelements – in das Große Haus übernommen wird. Regisseurin Arila Siegert hat ein übergreifendes Inszenierungskonzept entwickelt, das sowohl den Gegebenheiten der Kammerbühne im E-Werk, als auch den Anforderungen der Bühne des Großen Hauses entspricht.

> Konzerte

SKDas erste Konzert der Mecklenburgischen Staatskapelle in der neuen Spielzeit wird am 26.9. in Gadebusch auf dem Zuchthof Makowei zu hören sein. Bei „Pferde und Klassik“ schließt sich an eine farbenprächtige Pferdeshow ein unterhaltsames Konzert mit Höhepunkten aus Musical, Operette und Filmmusik an, das GMD Matthias Foremny moderiert und dirigiert.

PaulskircheDas 1. Sinfoniekonzert „Orgelromantik“ erklingt am 29. und 30.9. in der Paulskirche unter der Leitung der Ersten Kapellmeisterin Judith Kubitz mit Werken von Josef Rheinberger, Benjamin Britten und Franz Schubert.

Mit dem traditionellen Matineekonzert zum Tag der Deutschen Einheit am 3.10. wird an die Wiedervereinigung von 1990 erinnert. Auf dem Programm unter der Leitung von Judith Kubitz stehen Werke des Kontrabass-Virtuosen Giovanni Bottesini, eine festliche Ouvertüre von Mozart sowie eine der Schubertschen Jugendsinfonien.

„Von Europa an den Broadway“ lautet der Titel eines Konzertes, das anlässlich des 150. Geburtstags von Victor Herbert, einem der Väter des amerikanischen Musicals, am 10.10. mit Solisten des Musiktheaterensembles im Konzertfoyer erklingt.

JKBeim ersten Konzert der Reihe „Mozart um Vier“ am 18.10. kommt u.a. die Walker-Orgel, die seit November 2004 im Konzertfoyer zu bewundern ist, wieder zum Einsatz. Friedemann Braun, Solo-Repetitor und ausgebildeter Kirchenmusiker, spielt auf der „Königin der Instrumente“ Orgelkonzerte von Händel.

> Gastspiele und Sonderveranstaltungen

Auch in der neuen Spielzeit wird die erfolgreiche Gesprächsrunde „Talk im Theater“ von und mit Journalistin Karin Gustmann, fortgesetzt. Am 27.9. ist am Sonntagvormittag im Konzertfoyer der Chordirektor und Leiter der Singakademie, Ulrich Barthel, zu Gast.

Im September und Oktober stehen im E-Werk eine Vielzahl an Gastspielen auf dem Programm. Am 5.9. und 2.10. sind Dirk Audehm, Alexander Seemann und Engelbert Herzog mit dem kultigen Liederabend „Sch…Liebe! Eine musikalische Herzattacke“ zu Gast. Eine Fortsetzung des beliebten Programms präsentieren die drei am 16.10. mit „Sch..Liebe 2 oder Geh mir bitte aus der Sonne“.

Ein weiteres, musikalisch unterhaltsames Gastspiel zeigen Bärbel Röhl, Beate Prahl und Gerhard A. Schliewe am 6.9. mit „Mit B & B auf hoher See“. Am 30.9. steht mit „Zille Bilder“ ein Abend mit Chansons, Couplets und Operettenhits von Hollaender, Reutter, Lincke und Benatzky gespielt und gesungen von Doris und John Lehman auf dem Spielplan. Die Kunst- und Musikschule Ataraxia ist am 1.10. mit „Non(n)sens“, einer absurden „musical comedy“, erneut zu Gast.

KONIm Konzertfoyer präsentiert das Trio Art Passion am 9.10. im Rahmen eines Gastkonzertes seine neue CD und die Schweriner Theaterfreunde veranstalten hier am 25.10. ihren mittlerweile traditionellen Herbstbrunch. Die erste Ausstellung der neuen Saison in der Galerie im Theater unter dem Titel „Kunst und Revolution“ mit Malereien und Zeichnungen von Joachim John wird am 10.10. im Parkettfoyer eröffnet.

> Weitere Veranstaltungen unter: www.theater-schwerin.de

F.: mm (4), Theater (1)

*
Preis nicht verfügbar Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Der Dom zu Schwerin (Große DKV-Kunstführer)
Der Dom zu Schwerin (Große DKV-Kunstführer)*
von Deutscher Kunstverlag (DKV)
Preis: € 9,80 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Schweriner Mordgeschichten: EKHK Raschke ermittelt
Preis: € 7,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 00:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top